Adwoa Abeney, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Schulpädagogik/Empirische Unterrichtsforschung und Schulentwicklung des Instituts für Erziehungswissenschaft.







Arbeitsschwerpunkte

  • Diversitätssensible Lehrer*innenbildung
  • Bildungssoziologie, Bildungsungleichheit und -gerechtigkeit
  • Diskurs- und machtanalytische Perspektiven in Erziehungswissenschaft
  • Historische Bildungsforschung zu Unterrichts- und Schulpflicht, Schule als Massenphänomen



Vita

seit 04/2014: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Schulpädagogik/ Empirische Unterrichtsforschung und Schulentwicklung des Instituts für Erziehungswissenschaft der Georg-August-Universität Göttingen

07/2013 – 03/2017: Promotionsstipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung

seit 2013: Doktorandin in der Abteilung Historische Bildungsforschung, betreut durch Prof. Dr. Marcelo Caruso zum Thema „Diskursive Zusammenhänge moderner Pädagogik und bürgerlicher Ökonomie. Eine diskursanalytische Untersuchung im Kontext der Einführung einer allgemeinen Unterrichts- und Schulpflicht in Preußen im 18. Jahrhundert“ (Arbeitstitel)

2011: Magistra Artium der Pädagogik, Soziologie, Wirtschafts- und Sozialpsychologie an der Georg-August-Universität Göttingen