Forschungsschwerpunkt Water Economics: Praxisorientierte Forschung und Lösungen für die Wasserwirtschaft und Wasserpolitik

Im Forschungsbereich Water Economics werden aktuelle Fragestellungen rund um die Wasserbewirtschaftung aus einer akademischen Perspektive betrachtet und analysiert.



Im Fokus stehen die ökonomischen Komponenten sowie die damit verbundenen Anforderungen der Europäischen Wasserpolitik.
Wissenschaftliche Methoden werden mit den praktischen Erfordernissen ihrer Ausgestaltung verknüpft und Untersuchungen zu den wichtigsten europäischen Wasserrichtlinien durchgeführt:


  • Wasserrahmenrichtlinie
  • Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie
  • Grundwasserrichtlinie
  • Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie



  • Um die verschiedenen - in der Umweltökonomik seit langer Zeit etablierten - Methoden für die kontinuierlich neu entstehenden Fragestellungen im Zusammenhang mit den bestehenden Richtlinien anzuwenden, ist eine hohe Praxisverbundenheit erforderlich.
    Zur Gewährleistung der praktischen Umsetzbarkeit findet ein enger Austausch u. a. mit dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz statt.




    Kontakt

    Prof. Dr. Rainer Marggraf

    Dr. Uta Sauer

    Weitere Informationen:
    Hier