Studienbüro der Sozialwissenschaftlichen Fakultät

CHECKLISTE FÜR DAS STUDIUM




IPS_Qube_20x20DIE ENTSCHEIDUNG FÜR EINE UNIVERSITÄT UND EINEN STUDIENGANG


1. Voraussetzungen - Informieren Sie sich, welche Hochschulformen (staatliche oder private Hochschule, Fachhochschule etc.) es gibt. Erfüllen Sie die nötigen Vorraussetzungen?

2. Studienfach – Informieren Sie sich über Studienfächer, die für Sie interessant sind und die Ihrem Interesse entsprechen (z.B. bei der Studienberatung der Universität, im Internet etc.). Vergessen Sie nicht, sich auch die Zugangsvoraussetzungen für das Fach oder die Fächer anzuschauen.

3. Studienort – Wenn Sie wissen, was Sie studieren möchten, schauen Sie, welche Hochschule Ihr Studienfach anbietet. Achten Sie auch darauf, sich die Fachkombinationsmöglichkeiten anzusehen. Diese können von Hochschule zu Hochschule deutlich variieren. Am besten, Sie besuchen die Universitäten, an denen Sie am liebsten studieren möchten.

4. Studienberatung – Da Sie ggf. schon vor Ort sind, vereinbaren Sie einen Termin mit der Studienberatung an der Hochschule, an der Sie gerne studieren möchten.
* Zentrale Studienberatung der Universität Göttingen
* Studienberatung der Sozialwissenschaftlichen Fakultät


Sie sollten am Ende in der Lage sein, folgende Punkte für sich selber beantworten zu können:


  • Sie kennen die Zugangsvoraussetzungen, Studiendauer, Studieninhalt und ggf. Spezialisierungsmöglichkeiten.
  • Sie wissen, wie der Studiengang aufgebaut ist.
  • Sie wissen, welche Abschlüsse in dem von Ihnen gewählten Studiengang möglich sind.
  • Sie sind mit der Prüfungs- und der Studienordnung Ihres Studiengangs vertraut und wissen, welche Inhalte im Studium vermittelt werden.
  • Ihre Vorkenntnisse reichen aus, um sich einzuschreiben oder Sie arbeiten daran, ggf. fehlende Kenntnisse nachzuholen (z.B. in Vorkursen, die von der Universität angeboten werden).
  • Sie wissen, wo und wann Sie sich mit welchen Unterlagen einschreiben müssen.
  • Sie haben sich über die beruflichen Perspektiven, die Ihnen Studienfach und Abschluss bieten, informiert.
  • Sie sind sicher, dass das Studium in Ihre aktuelle Lebensplanung passt.




IPS_Qube_20x20NACH DER IMMATRIKULATION


Wie geht es nach der Immatrikulation weiter? Sie müssen den Einstieg nicht alleine organisieren - auch wenn ein Studium eine gewisse Eigenständigkeit verlangt.

5. Wohnungssuche – Informieren Sie sich rechtzeitig über den Wohnungsmarkt Ihres Studienortes. Nachdem Sie den Zulassungsbescheid erhalten haben, kann für Sie die Suche losgehen. Neben privaten und gewerblichen Vermietern bietet das Studentenwerk der Universität Zimmer und Wohnungen in Studentenwohnheimen an. Behalten Sie hier aber den Bewerbungszeitraum und ggf. Wartezeiten für bestimmte Wohnungen im Auge.
* Wohnmöglichkeiten für Studierende der Universität

6. BAföG – Klären Sie rechtzeitig, ob Sie einen Anspruch auf Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) haben. Informieren Sie sich ggf. über zusätzliche Förderungsmöglichkeiten (z.B. Stipendien).
* Informationen zum BAföG (Studentenwerk Göttingen)
* Weitere Finanzierungsmöglichkeiten

7. Vorkurse – Informieren Sie sich rechtzeitig (2-3 Monte vor Vorlesungsbeginn) z.B. auf der Homepage der Universität, ob für Ihr Studienfach spezielle Vorkurse, oft als Propädeutika bezeichnet, angeboten werden. Diese Kurse finden oft vor Vorlesungsbeginn statt.



IPS_Qube_20x20ZU STUDIENBEGINN


8. Orientierungsveranstaltung (O-Phase) – Besuchen Sie die O-Phase Ihres Studiengangs, die von der Fakultät angeboten wird. Hier lernen Sie nicht nur ihre zukünftigen Kommilitoninnen und Kommilitonen kennen, sondern erhalten auch alle wichtigen Informationen rund um Ihr Studium, die Universität und die Stadt.

9. Stundenplan – In der O-Phase bekommen Sie die Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit den O-Phasen-Tutoren (ältere Studierende) und ggf. MitarbeiterInnen der Fakultät Ihren individuellen Stundenplan zusammenzustellen.

10. Prüfungs- und Studienordnungen – Auch wenn es trocken erscheinen mag, lesen Sie aufmerksam die Prüfungs- und Studienordnung sowie die Modulkataloge Ihres Fachs. Die darin enthalten Informationen sind für Ihr ganzes Studium wichtig und oft klären sich einfache Fragen mit einem Blick in die Ordnungen.

11. Beratungsangebote – Informieren Sie sich über die Beratungsangebote der Universität und Ihrer Fakultät. Besonders die Fakultäten bieten umfassende Beratungsangebote zu allen wichtigen Bereichen: Studienberatung, Beratung für Auslandssemester oder für Praktika und Berufseinstieg.
* Studienberatung der Sozialwissenschaftlichen Fakultät
* Büro für Praktikum und Berufseinstieg
* Büro für Internationales


12. Chipkarte (Studienausweis) und Internetaccount – Besorgen Sie sich bei der Chipkartenausgabestelle im Zentralen Hörsaalgebäude Ihre Chipkarte und einen Internetaccount. Die Chipkarte ist wichtig, da Sie auf diese Geld aufbuchen können, um in der Mensa bargeldlos zu bezahlen, Bücher in der Bibliothek auszuleihen etc.

13. Immatrikulationsbescheinigungen – Mit der Chipkarte erhalten Sie auch Zugang zu der Selbstbedienungsfunktion. Nun können Sie sich Ihre Immatrikulationsbescheinigung für Krankenkasse, Kindergeld etc. ausdrucken.

14. Einwohnermeldeamt – Melden Sie Ihren Zweit- oder Ihren Erstwohnsitz beim Einwohnermeldeamt der Stadt Göttingen an. Studierende, die Ihren Erstwohnsitz in Göttingen anmelden, können an der „Aktion Heimspiel“ teilnehmen, bei der Ihnen in vielen Göttinger Geschäften Vorteile und Rabatte gewährt werden.

15. Befreiung von Rundfunk- und Fernsehgebühren – Überprüfen Sie, ob Sie sich eventuell von der Zahlung der GEZ-Gebühr befreien können.

16. Fragen stellen – Wenn Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich an die Beratungsstellen Ihrer Fakultät oder an Kommillitonnnnen/ Kommillitonen oder Dozentinnen/Dozenten.

17. Gelassen bleiben - Atmen Sie tief durch - aller Anfang ist schwer… Aber Sie werden das schaffen!

Quelle: Informationen zum Teil von den Seiten der Studienzentrale Göttingen