Akademischer Werdegang


2002 – 2010 Studium der Ev. Theologie in Hamburg
2006–2010 Stud. Hilfskraft bei Prof. Dr. Moxter (Syst. Theologie)
2007–2010 Stud. Hilfskraft bei Prof. Dr. Gerber (Neues Testament)
2010 Erstes Theologisches Examen (Nordelbische Ev.-Luth. Kirche/Nordkirche)
2011 Stipendiat des Evangelisches Studienwerk Villigst e. V.
2011 – 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt: ‚Bild und Zeit. Untersuchungen zur Bildlichkeit religiöser Repräsentationsformen‘
2014 – 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Moxter (Systematische Theologie/Hamburg)
2017 Promotion im Fach Ev. Theologie (Hamburg); Titel der Dissertation:
‚Das freie Spiel der Bilder. Fantasie und Vernunft bei Schleiermacher‘


Forschungsschwerpunkte

Handeln in ,Christi Sinn‘ (1Kor 2/Phil 2) – Christliche Gesinnungsbildung zwischen Internalisierung und projektiver Identifikation (Habilitationsprojekt)

    Bildtheorie und Ästhetik
  • Bild und Symbol als Formen religiöser Repräsentation und sozialer Interaktion
  • Imagination und Bildlichkeit in anthropologischer, sozialethischer und psychologischer Perspektive


Schleiermacher und Religionstheorien des deutschen Idealismus

Religionsphilosophie und Religionskritik


Veröffentlichungen

Herausgeberschaft

Kultur als Spiel. Philosophisch-theologische Variationen (Theologie–Kultur–Hermeneutik 22), hg. v. Chr. Seibert/M. Firchow/Chr. Polke, voraus. Leipzig 2018.

Die Zeit der Bilder. Ikonische Repräsentation und Temporalität (HUTh), hg. v. M. Moxter/M. Firchow, voraus. Tübingen 2017.

Feindschaft. Theologische und philosophische Perspektiven (Marburger Theologische Studien 117), hg. v. M. Moxter/ M. Firchow, Leipzig 2013.


Aufsätze

Das Bild des Erlösers. Inkarnation als göttliche Tätigkeit und menschliche Darstellung,
in: Der Mensch und seine Seele (Akten des Internationalen Kongresses der Schleiermacher-Gesellschaft in Münster, September 2015; Schleiermacher-Archiv 26), hg. v. A. v. Scheliha/J. Dierken, Berlin/Boston 2017, 565–591.

Zwischen Mangel und Überfluss. Luxus als Thema theologischer Anthropologie und Ethik,
in: Fremde – Luxus – Räume. Konzeptionen von Luxus in Vormoderne und Moderne (Literaturwissenschaft 43), hg. v. J. Eming, Berlin 2015, 19–41.

„Die Kluft scheint unüberbrückbar“. Religionsphilosophische Perspektiven auf das Verhältnis von Sprache und Wirklichkeit,
in: Bruch – Schnitt – Riss. Deutungspotenziale von Trennungs-metaphorik in Literatur, Kunst, Philosophie und Theologie (Hamburger Geisteswissenschaftliche Studien zu Religion und Gesellschaft 2), hg. v. K. Alsen und N. Heinsohn, Berlin u.a. 2015, 151–181.
Bildlichkeit und Wissen. Zur Funktion der Oszillation in Schleiermachers Dialektik, KODIKAS/ CODE 37 (2014), 21–37.

Die unsichtbare Hand in der Schöpfung. Überlegungen zur (Un-)Sichtbarkeit von Gott und Chaos,
in: Un/Sichtbar. Wie Bilder un/sichtbar machen (Interpretation Interdisziplinär, Bd. 13), hg. v. Ph. Stoellger, Würzburg 2014, 87–110.

Der letzte Feind. Strategien gegen den Tod,
in: aaO. 121–146.

Rezension

Alice Thaler, Von ontologischen Dualismen des Bildes, ThLZ 141 (2016), 821–824.


    Mitgliedschaften

  • Schleiermacher-Gesellschaft e. V.
  • Deutsche Gesellschaft für Religionsphilosophie
  • European Society for Philosophy of Religion