Dr. Sonja Nonte

Nonte_klAkademische Rätin (a.Z.) am Arbeitsbereich Schulpädagogik/Empirische Schulforschung

Lehrveranstaltungen

SoSe 2019

  • Fragebogenkonstruktion und Itemanalyse (Master Erziehungswissenschaft, Promotionsstudierende, Georg-August-Universität Göttingen; 1 SWS)

  • Lehrforschungsprojekt: Quantitative Perspektiven auf Schulprofilierung im Rahmen von Schulleistungsvergleichsstudien (Master of Education, Master Erziehungswissenschaft Georg-August-Universität Göttingen; 1 SWS)

  • Lehrforschungsprojekt: Quantitative Perspektiven auf Schulprofilierung zwischen gesellschaftlicher Teilhabe und sozialer Ungleichheit (Master of Education, Master Erziehungswissenschaft Georg-August-Universität Göttingen; 1 SWS)

  • Lehrforschungsprojekt: Lehrforschungsprojekt zum Lehren und Lernen in Profilklassen (Master of Education, Master Erziehungswissenschaft Georg-August-Universität Göttingen; 1 SWS)


WS 2018/2019

  • Faire Vergleiche in der quantitativen Bildungsforschung (Master Erziehungswissenschaft, Promotionsstudierende, Georg-August-Universität Göttingen; 1 SWS)

  • Lehrforschungsprojekt: Quantitative Befunde zu differenziellen Lernmilieus (Master of Education, Master Erziehungswissenschaft Georg-August-Universität Göttingen; 1 SWS)

  • Mythen des Bildungssystems aus der Perspektive der empirischen Bildungsforschung (Master of Education, Master Erziehungswissenschaft Georg-August-Universität Göttingen; 2 SWS)

  • SoSe 2018

    • Genderkompetenz als Schlüsselqualifikation (2-Fächer BA Lehramt, BA Geschlechterforschung)

    • Lehrforschungsprojekt: Qualitative und quantitative Perspektiven auf Profilbildung an Gymnasien. Chancen und Grenzen einer Relationierung (MA Master of Education, MA Erziehungswissenschaft)

    • Lehrforschungsprojekt: Quantitative Evaluation einer Hausaufgabenklasse (MA Master of Education, MA Erziehungswissenschaft)


    WS 2017/2018

    • Mythen des Bildungssystems aus der Perspektive der empirischen Bildungsforschung (MA Master of Education)

    • Lehrforschungsprojekt: Schulleistungsvergleichsstudien im Trend (MA Master of Education)

    • Einführung in Mehrebenenanalysen mit Mplus (MA Erziehungswissenschaft)

    • Themenforum: Selbstreguliertes Lernen im Unterricht (2-Fächer BA Lehramt)



    Workshops

    2014

    • Quantitative Längsschnittanalysen mit Mplus. DGfE-Summer School, Tagungszentrum Erkner, 28. bis 30. Juli 2014


    2013

    • Was zeichnet probabilistische Testmodelle aus? Vortrag im Rahmen der ZeUS Herbstschule an der Georg-August-Universität Göttingen, 27. November 2013.

    2011

    • Einführung in die Analyse von Strukturgleichungsmodellen mit Mplus. Oberstufenkolleg Bielefeld, 14. bis 15. Januar 2011.


    2010

    • Einführung in Methoden mit MPlus. Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN) an der Universität Kiel, 11. bis 12. Februar 2010 (gemeinsam mit Agnes Stancel-Piatak).

    • Evaluation von Forschungsprozessen. Institut für Musikpädagoik, Universität Wien, 22. November 2010.


    Forschungsprojekte

    • TIMSS-Feldtest 2018, Itempilotierung eines Instruments zur Erfassung der Geschlechtsrollenidentität von Viertklässlerinnen und Viertklässlern (Projektleitung Dr. Katrin Schulz-Heidorf; Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. Knut Schwippert)

    • Studie „Selbstbild und Fachinteresse“ (Sebi), Laufzeit 10/2017 – 08/2018; Itempilotierung eines Instruments zur Erfassung der Geschlechtsrollenidentität von Viertklässlerinnen und Viertklässlern, finanziert aus Lehrstuhlmitteln

    • Evaluation einer Hausaufgabenklasse an einem Göttinger Gymnasium, Laufzeit 04/2018 – 10/2018; finanziert aus Lehrstuhlmitteln

    • Qualitative Teilstudie „ProfilBildung an Niedersächsischen Gymnasien und Integrierten Gesamtschulen“ (ProBiNi), Januar bis Dezember 2018; gemeinsame Leitung mit Dr. Catharina I. Keßler (Georg-August-Universität Göttingen)

    • Studie „ProfilBildung an Niedersächsischen Gymnasien und Integrierten Gesamtschulen“ (ProBiNi), Laufzeit 05/2016 – 05/2019; gemeinsame Projektleitung mit Prof. Dr. Tobias C. Stubbe (Georg-August-Universität Göttingen) http://www.probini.de/; gefördert von der DFG

    • Studie „Vielfalt in der frühkindlichen Musikalischen Bildung“ (ViMuBi), Laufzeit 04/2014 – 12/2014; Projektleitung: Prof. Dr. Lars Oberhaus (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg); gefördert vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachsen

    • „Studie zum Instrumentalunterricht an Grundschulen“ (SIGrun), Laufzeit 2009 – 2012; Projektleitung: Prof. Dr. Knut Schwippert (Universität Hamburg) http://www.sigrun2009.de.de/; gefördert vom BMBF

    • „Bielefelder Evaluationsstudie zum Gruppen-Instrumentalunterricht“ (BEGIn), Laufzeit 2009 – 2013; Projektleitung: Prof. Dr. Ulrike Kranefeld (Universität Bielefeld); gefördert vom BMBF

    • „Studie zum Musikunterricht aus Schülersicht“ (MASS), Laufzeit 2011; Projektleitung: Prof. Dr. Frauke Heß (Universität Kassel) http://www.uni-kassel.de/

    • „Studie zur musisch-kulturellen Bildung an Ganztagsschulen“ (MUKUS), Laufzeit 2007 – 2009; Projektleitung: Prof. Dr. Andreas Lehmann-Wermser (Universität Bremen) http://www.studie-mukus.de/ ; gefördert vom BMBF


    Forschungschwerpunkte:

    • Schul- und Klassenprofilierung

    • Geschlechtsdisparitäten im Bildungssystem

    • Musikalische Bildung

    • Quantitative Methoden – faire Vergleiche (Strukturgleichungsmodellierung, Mehrebenenanalysen)