Theodor Fontane - Arbeitsstelle

Fontane-Seminartag 2016: Theodor Fontane: »Jenseit des Tweed« – Zu Edition und Interpretation des reiseliterarischen Werks


  • 19. November 2016, 10-19 Uhr: Theodor Fontane: »Jenseit des Tweed« – Zu Edition und Interpretation des reiseliterarischen Werks. Fontane-Seminartag.
    Tertianum Seniorenresidenz. Passauer Straße 5-7, Berlin.

    Im Januar 2017 erscheint Fontanes »Jenseit des Tweed« im Rahmen der Großen Brandenburger Ausgabe. Schottland hat nicht nur auf Fontane eine große Faszination ausgeübt, sondern auch auf andere Schriftsteller. Maren Ermischs ausführlicher Kommentar kontextualisiert Fontanes Reisebericht, der zunächst in Journalen und dann 1860 als Buch publiziert wurde, auf vielfältige Weise: mit dem literarischen Hintergrund, mit den vielen anderen deutschen, im 19. Jahrhundert entstandenen Schottland-Reiseberichten und auch mit Fontanes Quellen, derer er sich wie seine Schriftstellerkollegen 'bediente'. Zudem hat der Kommentar Fakten und Fiktionen des Textes herausgearbeitet und gezeigt, dass Fontane immer wieder historische Faktizität zugunsten von spannenden Anekdoten ignoriert bzw. der Literatur gern den Vorzug vor der Geschichtsschreibung gibt.
    Das Seminar »Fontanes 'Jenseit des Tweed' – Zu Edition und Interpretation des reiseliterarischen Werks« wird gemeinsam von der Theodor Fontane Gesellschaft Sektion Berlin-Brandenburg und der Theodor Fontane-Arbeitsstelle der Universität Göttingen veranstaltet. Es widmet sich dieser Neuedition und wird insbesondere das Verhältnis zwischen der historischen und der literarischen Ebene hinterfragen sowie Fontane als Reiseschriftsteller im Kontext anderer Autoren vorstellen.

    Kostenbeitrag Seminar incl. Mittagessen und Kaffee/Tee: 37,00 Euro/Teilnehmer
    Anmeldung bis 31.10.2016 durch Überweisung auf das Konto der Sektion Berlin-Brandenburg IBAN: DE 04 1005 0000 1210 0613 05 - Berliner Sparkasse - Kennwort 'Fontane-Seminar'



    Programm

    10:00 Uhr Dr. Gabriele Radecke (Göttingen): »Jenseit des Tweed« – Zum Auftakt der Abteilung 'Das reiseliterarische Werk' der Großen Brandenburger Ausgabe

    10:30 Uhr Dr. Jana Kittelmann (Berlin/Halle): »...die Quitzows und die Montroses, die Zastrows und die Douglas« – Theodor Fontane und Fanny Lewald in Schottland

    11:30 Uhr Hans-Jürgen Pahn: Reisebilder aus Schottland

    12:30 Uhr Mittagessen

    13:45 Uhr Dr. Maren Ermisch (Göttingen): »Erzählungen eines letzten Romantikers« Fontanes »Jenseit des Tweed« im Kontext deutscher Reiseberichte

    14:45 Uhr Kaffeepause

    15:00 Uhr Prof. Dr. Daniel Göske (Kassel/Göttingen): »Vergleichungen«: Fragen und Thesen zu Fontanes »Ein Sommer in London«