Herrn Dr. Harald Samuel

wurde zum 29. Januar 2020 die venia legendi für das Fach „Altes Testament“ verliehen.


Der Titel der Habilitationsschrift lautet „Linguistic Dating“: Fallstudien zu einer umstrittenen Methode. Das Habilitationskolloquium erfolgte am 15. Januar und war dem Thema „Zur Hermeneutik später redaktioneller Ergänzungen in den Texten der Hebräischen Bibel“ gewidmet. Die Probevorlesung am 29. Januar trug den Titel „Nomaden und Seßhafte, Stämmevolk und Staatsvolk: Von einigen Mißverständnissen in der Rekonstruktion der Frühgeschichte 'Israels' und der schwierigen Kommunikation zwischen Exegese und Archäologie“.

Seit dem Sommersemester 2020 nimmt Herr Samuel eine Lehrstuhlvertretung an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig wahr.


weitere Informationen: