Gleichstellung

Die FOR misst der Gleichstellung großes Gewicht bei. Gleichstellungsmaßnahmen bahnen die gezielte Karriereförderung von Wissenschaftler/innen auf allen Qualifikationsstufen an.
Zu diesem Zweck werden verschiedene Seminare und Workshops zur Förderung der Mitarbeiter/innen angeboten, z. B. Karriereplanung für Wissenschaftlerinnen sowie Netzwerke und Selbstmarketing. Ebenso haben die Wissenschaftlerinnen die Möglichkeit an einem Short-term International Mentorship Programme teilzunehmen. Dieses vom Gleichstellungsbüro der Universität Göttingen für die Verbundprojekte konzipierte Programm bietet Nachwuchsforscherinnen die Chance, ins Ausland zu reisen, um mit international anerkannte Wissenschaftler/innen ins Gespräch zu kommen, auf internationaler Ebene Kontakte für die weitere Karriere zu knüpfen und andere Forschungsmethoden und -standorte kennenzulernen. Die Förderung der Nachwuchsforscher/innen wird ebenso bei der Auswahl der Gastwissenschaftler/innen sowie der Workshopteilnehmer/innen beachtet.


Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird innerhalb der FOR mit Hilfe verschiedener Maßnahmen umgesetzt, u.a. durch Maßnahmen zur Kinderbetreuung sowie familienfreundlichen Sitzungs- und Tagungszeiten. Für Ausnahmefälle wird mit Hilfe des FamilienService der Kindertagespflegebörse Göttingen eine qualifizierte flexible Kinderbetreuung für die Randzeiten bereitgestellt. Diese wird auch während der Dienst- und Tagungsreisen sowie Qualifizierungsmaßnahmen angeboten. Falls sich Bedarf ergibt, können Routineaufgaben, wie z. B. Bibliographieren und Recherche, bei familiären Verpflichtungen an Hilfskräfte delegiert werden, um Eltern zu entlasten.