Göttingen International

Klaus Inhülsen-Zustiftung



Die Klaus Inhülsen-Zustiftung ermöglicht die Vergabe von Stipendien an der Juristischen Fakultät und die Förderung von Projekten zur Internationalisierung an der Universität Göttingen.
Herr Klaus Inhülsen (1. Januar 1938 – 1. Dezember 2010) absolvierte zwischen 1959 und 1964 sein „Studium der Rechte“ in München, Genf und Göttingen. Von 1964 bis 1966 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Völkerrecht der Universität Göttingen (Prof. Dr. Georg Erler, Prof. Dr. Gottfried Zieger).
Aufgrund seiner engen Verbundenheit zur Universität Göttingen und insbesondere zu seinem ehemaligen Lehrstuhl hat sich Herr Inhülsen dazu entschlossen, eine Zustiftung an der Georg-August-Universität einzurichten.
Sein Wunsch war es, mit der Klaus Inhülsen-Zustiftung, Studierende der Juristischen Fakultät im Rahmen von Stipendien zu fördern und Projekte zur Internationalisierung der Georg-August-Universität Göttingen finanziell zu unterstützen. Seit 2011 haben Studierende der Juristischen Fakultät die Möglichkeit, ein Klaus Inhülsen-Stipendium zu bekommen. Zudem konnten seitdem internationale Tagungen in Göttingen finanziell gefördert werden.
Den Link zur aktuellen Ausschreibung von Mitteln zur Förderung internationaler Tagungen finden Sie in der rechten Spalte.