"Ko-NaMa" - Simulationsbasierte Messung und Validierung eines Kompetenzmodells für das Nachhaltigkeitsmanagement - gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektlaufzeit: 01.01.2016 - 31.03.2019

Kurzbeschreibung:

In der Hochschulbildung wird zunehmend gefordert, Fragen der Nachhaltigkeit systematisch in die Vermittlung betriebswirtschaftlicher Kompetenzen bei Studierenden der BWL zu integrieren. In dem Verbundprojekt Ko-NaMa wird ein theoretisch begründetes und empirisch herausgearbeitetes Kompetenzstrukturmodell für das betriebliche Nachhaltigkeitsmanagement in der wirtschaftswissenschaftlichen Hochschulbildung validiert. Dazu werden bereits vorliegende Instrumente zur Kompetenzmessung um technologiebasierte Testformate erweitert. Damit sollen über authentische Unternehmenssituationen auch Dispositionen zur Interpretation von Situationen, Perspektivenübernahme und Entscheidungsfindung erfasst werden. In den Validierungsstudien stehen folgende Aspekte im Zentrum: die curriculare Validität über Analysen von Studienmaterialien und eine Hochschullehrer- und Studierendenbefragung sowie die externe Validität über eine Unternehmensbefragung zur Angemessenheit der Testinhalte und die Konstruktvalidität. Für die Überprüfung der Konstruktvalidität werden die verschiedenen Wissensbereiche (allgemeines Wissen über Nachhaltigkeit, deklaratives betriebswirtschaftliches Wissen und Begründungswissen sowie strategisches Wissen im betrieblichen Nachhaltigkeitsmanagement) konfirmatorisch auf konvergente und divergente Validität geprüft. Um die Interpretation der Testwerte als Learning Outcomes der Hochschulausbildung zu validieren, werden Analysen zur Instruktionssensitivität der verschiedenen Dimensionen durchgeführt.

Publikation und Vorträge



Verbundleitung:

  • Prof. Dr. Susan Seeber; Professur für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung


Projektpartner an der Universität Göttingen:

  • Prof. Dr. Stefan Dierkes; Professur für Finanzen und Controlling
  • Prof. Dr. Matthias Schumann, Professur für Anwendungssysteme und E-Business


Externer Verbundpartner:

  • Prof. Dr. Johannes Hartig, Deutsches Institut für Internationale Pädagogischen Forschung (DIFP), Frankfurt, Arbeitsbereich "Educational Measurement"


Projektmitarbeiterinnen und Projektmitarbeiter:

  • Dr. Christian Michaelis, Professur für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung
  • Anton Repp M.Ed., Professur für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung
  • David Siepelmeyer, M.Sc., Professur für Finanzen und Controlling
  • Janne Kleinhans, M.Sc., Professur für Anwendungssysteme und E-Business
  • Christine Aichele, M.Sc., Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), Frankfurt, Arbeitsbereich "Educational Measurement"





"Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PK15010 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor."

BAMF