Lehrprojekte #DigitaleBildung

Im Rahmen der Zusatzqualifikation #DigitaleBildung sind in den vergangenen Semestern folgende Lehrprojekte umgesetzt worden

Das Projekt
Im Rahmen des Projektes sind zwei Module für das Zusatzangebot Lehramt PluS entstanden, um vertiefende Angebote zum europäischen Projekt ITElab (Initial Teachers Education Lab) anzubieten. Das ITELab Projekt wurde von 2017-2019 durch die Europäische Kommission gefördert. Weiterführende Informationen sind hier zu finden.
Ergänzend zum Online-Kurs „The neworked Teacher – Teaching in the 21st century“ des ITElabs, der erstmals im WiSe 18/19 von Studierenden belegt werden konnte, wurden blended-learning-Einheiten in Form von Webinaren entwickelt, um die Vernetzung mit Studierenden anderer europäischer Partneruniversitäten zu ermöglichen (vgl. UniVZ). Die Veranstaltung „Working with Learners“ wurde als joint classroom mit dem University College Dublin angeboten, um Studierenden einen Erfahrungsaustausch und eine Zusammenarbeit über Grenzen hinweg zu ermöglichen. Das Projekt erhielt im Rahmen der Förderlinie "Internationalisierung der Curricula" eine Förderung für das Wintersemester 2019/20 und wurde durch Torben Mau (torben.mau@zentr.uni-goettingen.de) und David Salim (salim@mygatekeeper.de) geleitet.

Projektergebnisse
Das im Rahmen des Projekt entwickelte Material ist unter diesem Link verfügbar und das folgende Video gibt eine kurze Einführung:


YouTube verwendet Cookies, die für Werbung verwendet werden können. Für die Benutzung gilt die Datenschutz-Richtlinie von YouTube uneingeschränkt.

Praxistransfer
Das Material wird bereits - auch durch die gestiegene Relevanz von digitalen Bildungsangeboten in der "Corona Krise" - in Lehrkräftefortbildungen für Kompetenzzentren in Niedersachsen, die vom Projektpartner MyGatekeeper durchgeführt werden, eingesetzt. Zum Beispiel im Rahmen des Webinars "Die vernetzte Lehrkraft – digitales Lernen planen, organisieren und ermöglichen (DigitalPakt)"

Ausgangspunkt von L2D2 war ein simpler Tweet .

Kurz darauf formte sich ein Projektteam via Twitter, das im folgenden unter dem Hashtag #L2D2 kommunizierte


Das Ergebnis des uniübergreifenden Seminars L2D2 im WiSe 2019/21 ist mitterlweile auf der Webseite l2d2.de einzusehen.

Das Projekt
Ziel des zweijährigen Verbundprojekts "Basiskompetenzen Digitalisierung" ist es, Materialien und Instrumente zur Förderung von Basiskompetenzen zur Digitalisierung im Dialog mit allen niedersächsischen lehrerbildenden Hochschulen zu entwickeln, um diese langfristig – standortspezifisch entweder additiv oder integrativ – in das Regelstudium aller niedersächsischen Lehramtsstudiengänge zu integrieren.

Das universitätsübergreifende Seminar
Das Seminar "Basiskompetenzen Digitalisierung" für Lehramtsstudierende wird im SoSe 2020 an der Universität Göttingen durchgeführt. Es ist im Zusatzangebot Lehramt PluS angesiedelt und richtet sich fächerübergreifend an Lehramtsstudierende des gymnasialen Lehramts und der Wirtschaftspädagogik.



YouTube verwendet Cookies, die für Werbung verwendet werden können. Für die Benutzung gilt die Datenschutz-Richtlinie von YouTube uneingeschränkt.

Das Seminar besteht aus 13 thematisch unterschiedlichen Sitzungen aus den Bereichen Medienpädagogik, Medienwissenschaft und Didaktik der Informatik bzw. informatische Grundbildung. Ziel ist es, dass sich die Studierenden einen Überblick über die Möglichkeiten, Chancen und Risiken der digitalen Transformation verschaffen können. Sie lernen, wie sie digitale Medien für das eigene Lernen einsetzen, sie selbst gestalten und im späteren Beruf praktisch mit Schüler*innen anwenden können. Theorie und Praxis sind im Seminarkontext eng aufeinander bezogen: Das Selbsterleben nimmt dabei eine zentrale Rolle ein.

Parallel zu der Göttinger Veranstaltung wird das Seminar in einer leicht reduzierten Variante ebenso an der Universität Hildesheim angeboten. Zudem findet im Rahmen der Sitzungen zur Medienpädagogik eine Kooperation mit der Universität Oldenburg statt.

Das Seminarkonzept wird als OER-Material aufbereitet und ist in einer Arbeitsversion hier veröffentlcht.