Meldebogen Diskriminierung


Die Universität Göttingen hat sich zum Ziel gesetzt, eine „diversitätsgerechte Organisationsstruktur und –kultur (zu entwickeln), die den Mitgliedern und Angehörigen der Universität gleiche Chancen sowie Schutz vor Diskriminierung bietet und die Rahmenbedingungen für alle verbessert.“

Für den Abbau von Diskriminierung ist die Erfassung und Dokumentation von Diskriminierungsvorfällen wichtig. Dadurch kann sichtbar gemacht werden, wie die Universität Chancengerechtigkeit und Diskriminierungsschutz stärken kann.

Die Antidiskriminierungsberatung für Studierende in der Stabstelle für Chancengleichheit und Diversität bietet durch den Online-Meldebogen Studierenden die Möglichkeit erfahrene oder beobachtete Diskriminierung zu melden. Die Meldungen werden von der Antidiskriminierungsberatung anonymisiert erfasst. Studierende können auf Wunsch zudem eine Rückmeldung oder eine Beratung zu ihrer Meldung bekommen. Weitere Informationen bietet der Wegweiser zum Umgang mit Diskriminierung.


Meldebogen Diskriminierung


Bitte geben Sie an, ob Sie selbst von Diskriminierung betroffen sind oder diese beobachtet haben.


I. Was haben Sie erlebt/beobachtet?

Bitte beschreiben Sie Ihre Erfahrung.


II. Wo und wann haben Sie diese erlebt oder beobachtet?

Bitte nennen Sie möglichst Ort, Datum und Zeit.


III. Kontaktdaten

Name
E-Mail-Adresse
Telefon


IV. Wie soll es nach Ihrer Meldung weitergehen?

Mehrfachantworten möglich


V. Weitere Anmerkungen

Raum für Ergänzungen


VI. Datenschutz

Sie können Ihre Einwilligung per E-Mail an antidiskriminierungsberatung@uni-goettingen.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzer*innendaten finden Sie im Hinweisblatt zu Art. 13 der EU‐Datenschutzgrundverordnung und in der Datenschutzerklärung der Georg-August-Universität Göttingen

Mit dem Absenden dieses Formulars bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen haben und akzeptieren.