Mo 31.05. C. Hemker - Über den Erzgebirgskamm

Über den Erzgebirgskamm – Montanarchäologie in Sachsen und Böhmen

Dr. Christiane Hemker (LfA Dresden)

Im Herbst 2008 begann mit der Entdeckung der hochmittelalterlichen Silberbergwerke von Dippoldiswalde ein neues Kapitel in der sächsischen Montanarchäologie. Die Untersuchungen des Landesamtes für Archäologie Sachsen zeichnen das Bild einer gut erhaltenen Bergbaulandschaft unter Tage, deren teils einmalige Befund- und Fundkomplexe völlig neue Erkenntnisse in der europäischen Montanarchäologieforschung erbrachten. Gemeinsam mit tschechischen Archäologen werden mittlerweile Untersuchungen im gesamten Erzgebirge mithilfe eines interdisziplinären Methodenkanons (Dendrochronologie, historische Kartographie, Fernerkundung, Archäobotanik, Mineralogie, Geophysik u.v.m.) durchgeführt, die neben weiteren Bergbausiedlungen des 12./13. Jh. zur Entdeckung bronzezeitlicher Bergbaurelikte in einer Zinnlagerstätte im Osterzgebirge geführt haben.


Seminar für Ur- und Frühgeschichte (Digitales) Colloquium Praehistoricum Sommersemester 2021

Die Veranstaltungen finden 18 Uhr c.t. als Zoom Online-Vorträge statt.

Zugangslink: https://uni-goettingen.zoom.us/j/96121248134?pwd=UzRVQ1kxNUlpM3d6RmZlMVlaei9hUT09

Meeting-ID: 961 2124 8134
Kenncode: 176630