In publica commoda

Eindrücke von der Posterpräsentation

Impressionen: Öffentliche Präsentation der Ergebnisse von FoLL IV

Die öffentliche Präsentation der Ergebnisse von FoLL IV startete am 5.Juni um 18:00 Uhr mit einem Grußwort aus dem Präsidium durch Herrn Löffler (Lt. d. Abt. Studium und Lehre), zu dem ca. 70 Personen anwesend waren. foll12-13-1

An beiden Abenden gab es jeweils fünf Vorträge in HS 007, in denen FoLL-Teams aus sechs unterschiedlichen Fakultäten ihre Ergebnisse vorstellten.

Einige Kostproben:

Ein FoLL-Team aus der Biologie beschäftigte sich mit der Frage „Wie lange gibt es schon in Norddeutschland die Buche?“ Lehrende und Studierende haben in einem Moorgebiet in der Nähe von Neustrelitz Proben entnommen, um mit Hilfe der Pollenanalyse eine Antwort zu finden.
foll-12-13-2

„Die ist die Kuh im Stall“ steht auf dem Plakat des psycholinguistischen Teams. Ihm ging es um die Wahl referentieller Ausdrücke aus der Erzählperspektive.
foll-12-13-3

Ein Team aus der Geographie forschte über Treibhausgasflüsse im Boden.
foll-12-13-4

„Wie gewaltsam war das Mittelalter wirklich?“ war das Forschungsthema von einer Gruppe aus der Englischen Philologie. Das Team beeindruckte das Publikum mit einer Rezitation in altenglischer Sprache.
foll-12-13-5

Im Anschluss an die Vorträge konnten sich die Poster bei einem Getränk in Ruhe angeschaut werden, und es kam zu einem regen Austausch zum einen zwischen den unterschiedlichen Teams und zum anderen zwischen Gästen und Forschungsteams.
foll-12-13-6