Promotionen und Habilitationen bei Prof. Dr. Klaus-Peter Horn

Folgende Promotionen und Habilitationen wurden von Prof. Dr. Klaus-Peter Horn betreut.

Promotionen:

  • Anne Hild: "Helden und Denker" der Pädagogik im Spiegel ihrer Fachlexika von 1774 bis 1945. Göttingen 2018.
  • Nina Beck: Veränderungen informationeller Such- und Beurteilungsprozesse von Studierenden. Tübingen 2015.
  • Markus Speidel: Mündigkeit und Freiheit. Erziehung zur Mündigkeit und die Idee der Freiheit. Tübingen 2013.
  • Colin Cramer: Lehrer werden. Zur Wirksamkeit von Lehrerbildung. Tübingen 2011.
  • Helge Wasmuth: Kindertageseinrichtungen als Bildungseinrichtungen – Zur Bedeutung von Bildung und Erziehung in der Geschichte der öffentlichen Kleinkinderziehung. Tübingen 2010 (Zweitgutachten).
  • Nicole Becker: Die neurowissenschaftliche Herausforderung der Pädagogik. Berlin 2004.



Habilitationen:

  • Alex Aßmann: Kumulative Habilitation. 2015
  • Nicole Becker:"Schwierig oder krank?" ADHS zwischen Pädagogik und Psychiatrie. Bad Heilbrunn 2014: Verlagsbuchhandlung Julius Klinkhardt.
  • Irene Goch: Macht Ungewissheitsorientierung erfolgreich? Zusammenhänge zwischen den individuellen Voraussetzungen und der Bewältigung von Entwicklungsaufgaben. Tübingen 2006.
  • Ursula Pfeiffer: „Nur wer sich ändert, bleibt sich treu“. Kontinuität und Kontingenz als Horizonte systematischer Überlegungen in der Erziehungswissenschaft. Tübingen 2005.