Rajmund Bethge

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im „Schlözer Programm Lehrerbildung“, Handlungsbereich C: „Diversität gerecht werden“. Ziel dieses Handlungsbereichs ist es, einen Beitrag zu einer inklusiven und diversitätssensiblen Lehrer*innenbildung zu leisten.

Das „Schlözer Programm Lehrerbildung“ ist im Juli 2019 in die zweite Projektphase bis 2023 gegangen und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung" gefördert.

Teilprojekt:
Erarbeitung eines Lehrkonzepts zu differenzsensibler Fachunterrichtsentwicklung (Englisch in der Sekundarstufe) im Master of Education mit besonderem Fokus auf handlungsorientiertem Unterricht sowie der Differenzlinie „dis/ability“.