Stina Barrenscheen


Interessen

  • Unternehmensgeschichte
  • Geschichte des deutschen Managements
  • Unternehmerische Erwartungshaltung in historischer Perspektive
  • Wirtschaftseliten in der BRD
  • Deutsche Erinnerungskulturen


Forschungsprojekt

Vom Patriarchen zum Teamplayer: Die Rekrutierung und Professionalisierung von Führungskräften der bundesdeutschen Wirtschaft 1949-1989
Das Ziel des skizzierten Projektes ist es, die betriebliche Personalpolitik als Managementinstrument in den Fokus der Analyse zu stellen. Die veränderten Qualifikationsentwicklungen, die Wissensbildungsprozesse sowie die Realitäten der Einstellungen werden im Zeitverlauf beobachtet und miteinander kontrastiert. Weiterhin werden die externen Einflüsse auf die Erwartungshaltung von unternehmerischen Entscheidungsträgern hinsichtlich der Personalrekrutierung herausgestellt, um ein umfassendes Bild der sich wandelnden Motive und Anforderungen für die Einstellung von Führungskräften im Unternehmen zu zeichnen. Dies geschieht vor dem Hintergrund sich ständig verändernder wirtschaftlicher, rechtlicher, gesellschaftlicher und unternehmerischer Herausforderungen, um letztlich die Erneuerungen für die Gegenwart zu benennen und durch einen Branchen- und Unternehmensvergleich zu differenzieren.

Tätigkeiten

  • 2016 bis 2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Philipps-Universität Marburg
  • 2015-2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Georg-August-Universität Göttingen
  • 2012-2015 Tutorin am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Georg-August-Universität Göttingen
  • 2014 Praktikum am Deutschen Historischen Institut Washington D.C., USA
  • 2012 Praktikum in der Gedenkstätte Schillstraße, Braunschweig
  • 2010 Praktikum in der Historischen Kommunikation bei der Volkswagen Aktiengesellschaft


Studium

  • 2012-2015 Studium der Wirtschafts- und Sozialgeschichte (Master of Arts) an der Georg-August-Universität Göttingen
  • 2011/12 Erasmus Semester in Tours, Frankreich
  • 2009 - 2012 Studium der Gender Studies und Geschichte (Bachelor of Arts) an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg


Lehrveranstaltungen

    Wintersemester 2017/2018
  • [Start-Up Seminar:] Einführung in die Konzepte und Arbeitstechniken der WSG
  • Wintersemester 2015/2016
  • [Start-Up Seminar:] Einführung in die Konzepte und Arbeitstechniken der WSG