Thementag: Verbesserung der Qualität in Studium & Lehre

am 4. Dezember 2019


Die Umstellung auf Systemakkreditierung an der Universität Göttingen bringt neue Chancen und Herausforderungen für die Fakultät und ihre Einrichtungen. Die Bewertung und Weiterentwicklung von Studiengängen obliegt künftig weitgehend den Fakultäten selbst. Dieses neue Verfahren bietet allen Angehörigen der Fakultät, somit Ihnen, wesentlich mehr Einflussmöglichkeiten bei der Gestaltung Ihrer Studiengänge.

Am Mittwoch, den 4. Dezember 2019, findet am Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte der erste Thementag statt. Dieser bietet allen Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden die Gelegenheit, sich über die Stärken und Schwächen der Studiengänge:

  • Bachelor Geschichte (inkl. Lehramt)

  • Bachelor Wirtschafts- und Sozialgeschichte

  • Master of Arts Geschichte

  • Master of Arts Osteuropäische Geschichte

  • Master of Education (Geschichte)

auszutauschen und Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten. Die entsprechenden Beratungen und Diskussionen vollziehen sich in sog. „Qualitätsrunden“, d. h. in Gruppen, die jeweils einem bestimmten Themenbereich zugeordnet sind.

Programm


10:00 - 10:30 Uhr:
Allgemeine Einführung (Raum: Käte-Hamburger-Weg 3, ThOP Saal)

10:40 Uhr – 13:15 Uhr:
Qualitätsrunde zu Studierbarkeit, Employability und Diversität –
5 inhaltlich unterschiedliche Stationen: zwischen den Durchgängen kann/sollte zwischen den Stationen gewechselt werden (drei Durchgänge a 45 Minuten plus Pause):


  • Station A (Studierbarkeit mit Blick auf die Studienverweildauer):
    Raum: KWZ 0.606
  • Station B (Studierbarkeit mit Blick auf die Transparenz von Prüfungs(vor)leistungen):
    Raum: KWZ 0.609
  • Station C (Teilnahme an Lehrveranstaltungen ohne erfolgreichen Abschluss):
    Raum: KWZ 2.636
  • Station D (Employability):
    Raum: Humboldtallee 17, 1.115
  • Station E (Diversität)
    Raum: Humboldtallee 17, 0.112

  • 10.40 – 11.25 Uhr: 1. Durchgang
    11.35 – 12.20 Uhr: 2. Durchgang
    12.30 – 13.15 Uhr: 3. Durchgang


13:25 Uhr – 13:55 Uhr:
Abschlussrunde – Zusammentragen der Ergebnisse der Stationen und der erarbeiteten Maßnahmen
(ZHG 102)


Alle interessierten Angehörigen der beteiligten Institutionen und Studiengänge sind herzlich eingeladen, an der allgemeinen Einführung und danach an Stationen Ihrer Wahl teilzunehmen.

Dokumente

Die Links in der rechten Spalte dieser Seite führen zu einschlägigen Dokumenten, die zur Vorbereitung auf den Workshop herangezogen werden können. Die Ergebnisse des Thementages werden dokumentiert und den Gremien des Seminars für Mittlere und Neuere Geschichte und des Instituts für Wirtschafts- und Sozialgeschichte zur Verfügung gestellt.