Vita


Wissenschaftliche Biographie


  • 1979-1985 Studium der Geschichtswissenschaft und Romanistik an den Universitäten Konstanz und Paris, abgeschlossen 1985 mit Magister und Staatsexamen
  • Verlagsvolontariat und Tätigkeit als Verlagslektorin
  • 1990 Promotion an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken
  • 1990-1997 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Institut der Universität des Saarlandes und am DFG-Sonderforschungsbereich "Sozialgeschichte des neuzeitlichen Bürgertums" an der Fakultät für Geschichtswissenschaft und Philosophie an der Universität Bielefeld
  • 1998 Habilitation an der Fakultät für Geschichtswissenschaft und Philosophie der Universität Bielefeld
  • 1998-2000 Lehrstuhlvertretung an der Ruhr-Universität Bochum
  • Seit dem Sommersemester 2000 Lehrstuhl für Mittlere und Neuere Geschichte an der Georg-August-Universität Göttingen
  • 2002 Gastprofessur an der École des Hautes Études en Sciences Sociales Paris
  • Seit 2010 DFG Graduiertenkolleg 1599/1 "Dynamiken von Raum und Geschlecht"
  • 2011 Geisteswissenschaften International - Preis zur Förderung der Übersetzung geisteswissenschaftlicher Werke
  • 2013/2014 Richard von Weizsäcker Visiting Fellowship, St. Antony's College Oxford
  • 2014 Juli Gastwissenschaftlerin am Exzellenzcluster Religion und Politik der Universität Münster
  • 2015 Higby Prize Selection Committee honorable mention für den Artikel, "Lost in Translation: Transfer and Non-Transfer in the Atakpame Colonial Scandal" (March 2014), for its constribution to German colonial history and to post-colonial theory.
  • April 2016 Gastprofessur Université de Montréal
  • 2016 Theodor Heuss Professur New School of Social Research, New York
  • 2019 Ernennung zum Mitglied des Wissenschaftsrats




Mitgliedschaften


  • 2018 Beirat des Hamburger Instituts für Sozialforschung
  • Global and Transregional Studies Platform
  • Göttinger Centrum für Geschlechterforschung
  • Mitarbeit an Konzeption und Planung der von Wolfgang Benz herausgegebenen "Europäischen Geschichte", erschienen im Fischer Taschenbuch-Verlag, Frankfurt a.M.
  • Mitherausgeberin der Reihe "Campus Historische Studien"
  • 2004-2011 Vertrauensdozentin der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • 2005-2010 Vorsitz in der Arbeitsgruppe Geschlechterforschung der Georg-August-Universität Göttingen
  • 2005-2010 Vorstand des Göttinger Zentrums für Theorie und Methodik der Kulturwissenschaften (Center of Modern Humanities)
  • Stiftungsbeirat der Göttinger Kulturstiftung bis 2012
  • Herausgeberin der Zeitschrift "Historische Anthropologie"
  • 2008-2014 Gutachterin für den European Research Council (im "Starting Grants" Programm)
  • Gemeinsam mit Nicola Roßbach (Kassel) Sprecherin des DFG Graduiertenkollegs 1599/1 "Dynamiken von Raum und Geschlecht"
  • 2011 Mitglied des Beirats des Postdoktorandinnen-Mentorings der Philosophischen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen
  • 2012 Mitglied der Academia Europaea
  • 2014/2015 Assoziierte Fellow am Lichtenberg-Kolleg
  • 2014 Beirat Forschungszentrum Gotha
  • 2016 Kooperationspartnerin in: "Schwieriges Erbe: Forschungsprojekt zum museologischen und wissenschaftlichen Umgang mit kolonialzeitlichen Objekten in ethnologischen Museen (Eberhard-Karl-Universität Tübingen)"
  • 2017 zusammen mit Marian Füssel geschäftsführende Herausgeberschaft der Zeitschrift Historische Anthropologie
  • http://www.academia-net.de/profil/prof-dr-rebekka-habermas/1195891
  • https://uni-goettingen.academia.edu/rebekkahabermas
  • http://www.maurice-halbwachs-summer-institute.uni-goettingen.de/index.html