Webtalk-Reihe: Umgang mit islamistischen und rassistischen Anschlägen - ein Thema für Schule und Unterricht?


Die digitale Webtalk-Reihe wird in Kooperation von Infodienst Radikalisierungsprävention/bpb, der Bildungsstätte Anne Frank, Georg-Eckert-Institut – Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung, Museum für Islamische Kunst Berlin und ufuq.de veranstaltet.
Der islamistisch motivierte Mord am französischen Geschichtslehrer Samuel Paty hat auch in Deutschland viele Schulgemeinschaften aufgewühlt. Die Reaktionen von Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern sowie Schulleitungen fielen sehr unterschiedlich aus. An einigen Schulen kam es zu Diskussionen darüber, wer wann mit welcher Botschaft seine Trauer zum Ausdruck bringt und wie sich das Gemeinschaftsgefühl in der Schule langfristig stärken lässt. In vielen Schulen stellt sich dabei generell die Frage, wie mit islamistischen und rassistischen Anschlägen umgegangen werden soll und inwiefern dies ein Thema für Schule und Unterricht ist.

Die Webtalk-Reihe beleuchtet für den schulischen Raum verschiedene pädagogische und schulrechtliche Aspekte im Umgang mit islamistischen und rassistischen Anschlägen. Dabei geht es insbesondere darum, erfolgversprechende Ansätze vorzustellen und Raum für den Erfahrungs- und Gedankenaustausch zwischen Lehrkräften, außerschulischen Bildungsakteuren sowie Fachwissenschaftlerinnen und Fachwissenschaftlern zu fördern.

Weitere Informationen und Anmeldung unter:

https://www.ufuq.de/webtalkreihe/

https://www.bpb.de/veranstaltungen/format/seminar-workshop/326806/webtalk-reihe-umgang-mit-islamistischen-und-rassistischen-anschlaegen-ein-thema-fuer-schule-und-unterricht