Zur Person


Herr Schwarze absolvierte sein Bachelorstudium der Soziologie (Rechts- und Wirtschaftswissenschaften) 2011 an der Georg-August-Universität Göttingen. Seine Schwerpunkte lagen im Bereich „Arbeit – Wissen – Sozialstruktur“, während des Auslandsstudiums an der Universidad de Córdoba, Spanien, im Bereich „Arbeitswissenschaften“. In seiner Bachelorarbeit untersuchte Herr Schwarze Verschiebungen Industrieller Beziehungen vor dem Hintergrund nationaler und europäischer Rechtsprechung.

Von 2013 bis 2016 arbeitete Herr Schwarze als Hilfskraft am Soziologischen Forschungsinstitut (SOFI) Göttingen e.V. in Projekten zur Evaluation von Arbeitsmarktdienstleistungen und sozialer Sicherung. Anschließend wechselte er an die Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Sozialstrukturanalyse.

In seinem Masterstudium, ebenfalls an der Georg-August-Universität, vertiefte Herr Schwarze seine interdisziplinäre Fachkombination. In seiner Masterarbeit untersuchte er den Einfluss regionaler Strukturindikatoren auf die individuelle Arbeitszufriedenheit, auf Grundlage des sozio-ökonomischen Panels.

Seit Oktober 2019 ist Henrik Schwarze als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Sozialstrukturanalyse tätig.