Synopsis: Das ist meine Küche. Forschungsreise in einen Raum (in German only)


Das ist meine Küche


Ein Film von Susan Chales de Beaulieu (Deutschland 2006, 52min)

Kurzbeschreibung


Ein alltäglicher Raum - die Küche - wird zum Vehikel einer aktuellen Beleuchtung von Identität. Sechs Frauen beschreiben vor der Kamera ihre Küche. Dabei wird der Raum einem fragenden und neugierigen Blick unterworfen und empirisch erkundet: Wie erleben sechs Frauen heute die Küche und ihre funktionalen, sozialen, kulturellen und ästhetischen Dimensionen? Wie sprechen sie über diesen Ort, der alltäglich und banal, oft auch problematisch und widersprüchlich ist? Anhand der Beschreibung persönlicher Ordnungssysteme, der Wahrnehmung und Bewertung von Einrichtungsgegenständen, Utensilien und Geräten, Geräuschen und Zeitabläufen in diesem Raum enthüllt sich eine Beschreibung der eigenen Person, die zugleich von einer generellen Haltung der Welt gegenüber erzählt. Der Film überrascht mit einer erstaunlichen Variationsbreite in der Aneignung dieses Raumes durch die sechs Porträtierten, der zunehmend als eine Art Labor und Experimentierraum erscheint., in dem erfinderisch - auch selbsterfinderisch - vorgegangen wird Eine Reise in einen vertrauten, unvertrauten Raum, die auf einer Reziprozität zwischen den sechs Küchenbesitzerinnen und der Filmemacherin fußt, die sich spielerisch in einem Austausch miteinander begeben, dessen Ergebnis der Film ist.


Susan Chales de Beaulieu - Biographie


Filmemacherin von Dokumentar-, Kunstfilmen, geboren und aufgewachsen in Stockholm. Ursprünglich Ausbildung zur Kunstpädagogin, ab 1988 hauptsächlich Filmarbeiten (Idee, Buch, Regie, Text, zeitweise auch Kamera + Schnitt), außerdem Vorträge, Workshops und Lehraufträge an Hochschulen u.a. Bildungseinrichtungen zum Thema Film. Sprachen: Deutsch, Schwedisch, Französisch, Englisch


Filmografie (Auswahl)


Fred Frith (NDR, 1992), John Cage (NDR, 1992), Rosa in Blau (1996), Nord Cuts (1998, Filmmusik: Sabine Worthmann), Ginka Steinwachs (ARTE, 1999), Vom Verschwinden der Dinge (Projekt Elli Esram, 2001), Alien, Marx & Co. - Slavoj Zizek, ein Porträt (ARTE/ZDF, 2005), Philosophie & Aktualität, Alain Badiou & Slavoj Zizek (ARTE, 2005), Anne Teresa de Keersmaeker (ARTE/ZDF 2007).