Stefanie Abraham M. A.


Vita

  • WS 2004 – WS 2009: Magisterstudium der Fächer Deutsche Philologie und Alte Geschichte an der Georg-August-Universität Göttingen, ab SoSe 2007 zusätzlich Studium des Faches Klassische Archäologie
  • WS 2006 – SoSe 2010: Studentische und wissenschaftliche Hilfskraft und Tutorin am Althistorischen Seminar der Universität Göttingen
  • Seit Januar 2010: Promotion im Fach Alte Geschichte an der Universität Göttingen
  • SoSe 2010 – WS 2010: Lehrbeauftragte am Althistorischen Seminar der Universität Göttingen
  • Von Juni 2010 bis Dezember 2012: Wissenschaftliche Hilfskraft im Rahmen des Heyne-Projektes (Archaeo18) der SUB und des Archäologischen Instituts der Universität Göttingen


Dissertationsprojekt

  • „Von der kämpfenden Republik zur Partei der Pompeianer“
    Im Rahmen meines Promotionsprojektes untersuche ich eine Reihe spätrepublikanischer und frühkaiserzeitlicher Quellen mit einem deutlichen Fokus auf die republikanische Seite, bzw. die sogenannten Caesargegner, in Hinblick auf bestimmte Aspekte. Meine Schwerpunkte dabei liegen auf den parteipolitischen Entwicklungen und Zugehörigkeiten im Zeitraum von 51/50 bis etwa 42 v.Chr., auf den politischen Ansprüchen der römischen Senatoren in diesem Zeitraum und darauf inwiefern und von welchem Zeitpunkt an, es möglich ist, von Pompeianern, bzw. einer Partei der Pompeianer zu sprechen und welche Leute zu dieser Gruppe dazugehörten.