In publica commoda

Events


Please note: Until further notice, events at the university will only take place as online formats.

Zwischen queeren Verwandtschaften und „glücklichen“ Regenbogenfamilien. Ambivalenzen neoliberaler Staatsbürger*innenschaft und homonormativer Inklusion

Title of the event Zwischen queeren Verwandtschaften und „glücklichen“ Regenbogenfamilien. Ambivalenzen neoliberaler Staatsbürger*innenschaft und homonormativer Inklusion
Series Verwandtschaft neu denken. Utopien, Praktiken und Technologien des Sich-Verwandtmachens im 21. Jahrhundert
Organizer Prof. Dr. Barbara Schaff, Göttinger Centrum für Geschlechterforschung (GCG)
Speaker Dr. Christine M. Klapeer
Speaker institution Geschlechterforschung
Type of event Ringvorlesung
Category Gesellschaft und Stadtleben
Registration required Nein
Details „Von der Revolution zur Homonormativität? Queer/ing Kinship“ – unter diesem Titel wird Dr. Christine M. Klapeer Fragen der Subversion und Revolution nachgehen. Christine Klapeer arbeitet u.a. zu den Schwerpunkten internationale politische Theorien und Entwicklungstheorien aus queerer, feministischer, post- und dekolonialer Perspektive sowie Artikulationen von und Kämpfe um sexual citizenship und sexuelle (Menschen-)Rechte.
Date Start: 23.01.2020, 18:15 Uhr
Ende: 23.01.2020 , 19:45 Uhr
Location Paulinerkirche (Papendiek 14)
Paulinerkirche
Contact 0551-399002
knambul@gwdg.de
External link http://www.contested-kinship.uni-goettingen.de/
File attachment Poster_Verwandtschaft neu denken.pdf