Professur für Finanzwirtschaft

Kurzbiographie

  • 1961-1965 Studium der Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Hamburg und Göttingen
  • 1965-1968 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Bank- und Finanzwirtschaft der Universität Göttingen
  • 1968 Promotion zum Dr. rer. pol.
  • 1970-2005 Vorlesungen, Übungen und Seminare an der Universität Göttingen zu Fragen der Bank- und Finanzwirtschaft
  • 1978 Ernennung zum Honorarprofessor der Universität Göttingen
  • 1968-1974 Mitarbeiter der Deutsche Industrie-Treuhand GmbH, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Steuerberatungsgesellschaft, Hannover; Bestellung zum Steuerberater und Wirtschaftsprüfer
  • 1975-2003 Gesellschafter und Geschäftsführer der Deutsche Industrie-Treuhand GmbH und deren Nachfolgegesellschaften Wollert-Elmendorff Deutsche Industrie-Treuhand GmbH und Deloitte & Touche GmbH
  • 2003-2007 Vorsitzender des Aufsichtsrats der Deloitte & Touche GmbH
  • Seit 2008 Stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Deloitte-Stiftung



Tätigkeitsschwerpunkte

  • 1968-2003 Prüfung und Beratung von multinationalen kapitalmarktorientierten Unternehmen und Familienunternehmen
  • Seit 2003 Strategische Beratung von Familienunternehmen und deren Gesellschaftern



Publikationen

  • Risikomanagement in Industrieunternehmen - gesetzliche Anforderungen und Umsetzung nach dem KonTraG, ZfbF 1999
  • Finanzielle Märkte, Wirtschaftsprüfung und Vertrauen, Festschrift Prof. Dr. Benner 2000
  • Auswirkungen des Sarbanes-Oxley Act auf deutsche Abschlussprüfer (mit Dr. Wolfgang Schaum), Die Wirtschaftsprüfung 2003
  • Die Beratung von Familienunternehmen auf der Grundlage der Abschlussprüfung, Festschrift 100 Jahre Südtreu, Deloitte 2008