Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

In Rankings ganz oben mit dabei


CHE-Hochschulranking
Die Georg-August-Universität Göttingen insgesamt sowie die von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät vertretenen Fächer Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik werden regelmäßig in Rankings externer Institutionen erfasst. Im deutschsprachigen Raum ist das alljährliche, vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) durchgeführte CHE-Hochschulranking das umfassendste und detaillierteste Ranking.

Das CHE untersucht über 300 Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden. Das Ranking umfasst rund 37 Fächer. Neben Fakten zu Studium, Lehre und Forschung umfasst das Ranking Urteile von Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule. Jedes Jahr wird ein Drittel der Fächer neu bewertet - darunter 2017 erneut die Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie die Wirtschaftsinformatik.

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät schneidet sehr gut ab und liegt mit ihren bewerteten Studiengängen mehrheitlich in der Spitzen- und Mittelgruppe: Mehr Informationen
Siehe auch: CHE-Masterranking: Studiengänge der Fakultät überzeugen mit Ergebnissen in der Spitzen- und Mittelgruppe (2017)

Die Ergebnisse des Hochschulrankings werden jeweils im Frühjahr eines Jahres im ZEIT Studienführer veröffentlicht.


ARWU Academic Ranking of World Universities 2017 (Shanghai-Ranking) - Subject Ranking


Handelsblatt Ranking der Volkswirte - Holger Strulik forschungsstärkster Volkswirt im deutschsprachigen Raum - Göttinger VWL belegt Rang 6
Im Handelsblatt-Ranking 2017, das die Forschungsstärke deutschsprachiger Volkswirtinnen und Volkswirte untersucht, hat sich die Volkswirtschaftslehre der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät insgesamt um 3 Plätze gegenüber der letzten Untersuchung aus dem Jahr 2015 verbessert und belegt jetzt den 6. Platz. In der Einzelwertung der forschungsstärksten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler führt Prof. Dr. Holger Strulik das Ranking an und ist somit der forschungsstärkste Volkswirt im deutschsprachigen Raum. Auf den Plätzen 35 und 44 rangieren Prof. Dr. Helmut Herwartz und Prof. Stephan Klasen, Ph.D.. Mehr Informationen

Hochschulranking 2016 der WirtschaftsWoche - Göttinger Volkswirtschaftslehre auf Platz 9
Im Auftrag des Wirtschaftsmagazins "WirtschaftsWoche" hat die Beratungsgesellschaft Universum deutschlandweit 540 Personalverantwortliche befragt, welche Hochschule die Studierenden für ihre Bedürfnisse am besten ausbildet. Aus einer Liste aller Hochschulen konnten die Personaler diejenigen wählen, deren Absolventinnen und Absolventen ihre Erwartungen am meisten erfüllen. Pro Fach konnten sie mehrere Universitäten nennen. Wegen des starken Praxisbezugs fokussiert sich das Ranking auf wirtschaftsnahe Fächer wie BWL, Maschinenbau, Informatik, Wirtschaftsinformatik oder Jura. In der Volkswirtschaftslehre ist die Universität Göttingen auf Platz 9 gewählt worden: Mehr Informationen

Eduniversal Worldwide Business Schools Ranking/ Masters Ranking
Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät zählt laut des "Eduniversal Worldwide Business Schools Ranking 2016" außerdem zu den "EXCELLENT business school(s) with reinforcing international influence" Deutschlands.

Im "Masters Ranking 2015-2016" von Eduniversal wurde der Master-Studiengang International Economics (VWL) ausgezeichnet. Der Master of Arts in International Economics zählt laut des Rankings zu den besten weltweiten Master-Studiengängen im Bereich "Economics" bzw. zu den besten 50 in der Region "Western Europe" (Platz 50). Das Ranking basiert hauptsächlich auf den folgenden drei Kriterien: Reputation des Studiengangs, Einstiegsgehälter von Absolventinnen und Absolventen sowie Urteil/ Zufriedenheit der Studierenden.

Emerging/ Trendence Global Employability Ranking
Das etablierte "Emerging/ Trendence Global Employability Ranking 2015" zählt die Universität Göttingen zu den 150 Einrichtungen, deren Absolventinnen und Absolventen weltweit am häufigsten von global agierenden Unternehmen eingestellt werden. Im Ranking belegt die Universität Platz 87. Insgesamt sind nur acht deutsche Hochschulen berücksichtigt worden.
Erstellt wurde die Rangliste auf der Basis von Befragungen, die das französische Unternehmen "Emerging" zusammen mit dem deutschen Beratungsinstitut "Trendence" durchgeführt hat. Befragt wurden demnach 6400 Personalverantwortliche und Manager in zwanzig Ländern. Der Schwerpunkt der Befragung liegt auf großen Unternehmen mit mehr als tausend Mitarbeitern, die auch international rekrutieren.

Rankings von Studierenden
Auf Online-Portalen wie beispielsweise Unicheck.de oder StudyCheck.de können Studierende darüber hinaus selbst ihrer Hochschule Noten geben bzw. die einzelnen Studiengänge bewerten: www.unicheck.de bzw. www.studycheck.de/hochschulen/uni-goettingen