Prof. Dr.-Ing. habil. Thomas Ptak

Prof. Dr.-Ing. habil. Thomas Ptak leitet am Geowissenschaftlichen Zentrum der Universität Göttingen die Arbeitsgruppe „Simulations- und Erkundungsmethoden für Aquifersysteme“ mit dem Laborbereich für Grundwasser und Ingenieurgeologie. Sein Diplom im Bauingenieurwesen erhielt er an der Universität Karlsruhe. Die Promotion erfolgte an der Universität Stuttgart und die Habilitation an der Universität Tübingen. Thematisch beschäftigt er sich zur Zeit v.a. mit dem natürlichen Rückhalt und Abbau (Natural Attenuation) organischer Schadstoffe im Untergrund, mit der Erkundung, Modellierung und Sanierung von Schadstoffbelastungen im Untergrund sowie mit Fragestellungen zur Grundwasseranreicherung, zum Grundwassermonitoring, zur Grundwasserbewirtschaftung und zum Grundwasserschutz. Ein weiteres Thema ist die Klimafolgenforschung. Ebenso bearbeitet er die Gebiete labor- und feldmaßstäbliche Erkundung von Untergrundeigenschaften, Kontaminant-Gesteins-Wechselwirkung sowie prozessorientierte numerische Modellierung von Strömungs- und reaktiven Multikomponenten-Transportvorgängen im Grundwasser unter Einsatz geostatistischer Verfahren zur Charakterisierung und Generierung von hydraulischen und hydrogeochemischen Parameterfeldern. Unter seiner Leitung sind zahlreiche Forschungsprojekte im Labor- und Feldmaßstab durchgeführt worden. Seine Arbeitsgruppe ist auch für mehrere Naturmessfelder verantwortlich, in denen neue Erkundungs- und Modelliertechniken erprobt und weiterentwickelt werden.