Compete4Practice
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche| English



Interkulturelle Kompetenz
Unter interkultureller Handlungskompetenz wird im Allgemein die persönliche Fähigkeit verstanden, in fremdkulturellen Umgebungen Zusammenarbeit und Kommunikationssituationen angemessen und erfolgreich zu gestalten. Der Bedarf an dieser spezifischen Kompetenz erwächst aus den Globalisierungs- und Differenzierungsprozessen der Gesellschaft. Der Kulturbegriff ist innerhalb dieses Konzeptes den tatsächlichen Entwicklungen entsprechend keinesfalls auf nationale Vorstellungen zurückzuführen. Das Seminar basiert statt auf kulturkontrastiven und Defizite betonenden Ansätzen auf einem selbstreflexiven und gesprächszentrierten Konzept. An Stelle der Vermittlung von (stereotypisierenden) Tipps und Tricks wird eine grundlegende Sensibilisierung für und Reflexion von interkulturellen Situationen angestrebt und so zugleich an der Entwicklung und Übung emotionaler Kompetenzen, Ambiguitätstoleranz etc, gearbeitet. Das Seminar wird sowohl Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur Übung und Entwicklung von grundlegenden Fähigkeiten bieten als auch durch Wissensvermittlung zum Verständnis der aktuellen Entwicklungen in der Arbeitswelt allgemein und der dort geforderten und benötigten Kompetenzen beitragen.
Mögliche Teilmodule:
- Einführung in die theoretischen und praktischen Aspekte der interkulturellen Kompetenz
- Eigene interkulturelle Erfahrungen
- Konsequenzen unreflektierter kultureller Standards
- Mögliche berufliche interkulturelle Handlungsfelder: Anforderungsprofil "interkulturelle Kompetenz"
- In interkulturellen Kontexten Verhandlungen/Gespräche führen
- Orientierungswissen: qualifizierte Übersicht über Informationsquellen
Die Inhalte werden anhand verschiedener Arbeitstechniken vermittelt. Es werden Gruppenarbeiten, Plenumsgespräche, Wahrnehmungs-, Rollen- und Gesprächsübungen durchgeführt.

Termin: 21.05.2007
Uhrzeit: 9:30 bis 17:00 Uhr
Ort: Vortragsraum der Hist.SUB, Papendiek 14
Referentin: Wiebke von Bernstorff
Ziel: Das Seminar wird sowohl Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur Übung und Entwicklung von grundlegenden Fähigkeiten bieten als auch durch Wissensvermittlung zum Verständnis der aktuellen Entwicklungen in der Arbeitswelt allgemein und der dort geforderten und benötigten Kompetenzen beitragen.
Seminardauer: 1 Tag
TN-Zahl: min. 6/ max. 12
Anmeldung: bei Dr. Sylke Ernst






Compete4Practice300




Kontakt:

Dr. Sylke Ernst
Frauenbüro der Universität
Goßlerstr. 15a, 37073 Göttingen
Tel: 0551/39-3959
E-Mail: sernst@gwdg.de

Beratung nach Vereinbarung