Abteilung für deutsche und internationale Besteuerung

Die Abteilung leistet Ausbildung im Fachgebiet "Betriebswirtschaftliche Steuerlehre" und betreibt Forschung auf dem Gebiet der nationalen und internationalen Unternehmensbesteuerung an der Georg-August-Universität Göttingen.

Lassen Sie uns die Ziele unserer Abteilung vorstellen:

"Am schwersten auf der Welt zu verstehen ist die Einkommensteuer."

Albert Einstein (1879-1955)
Physiker und Nobelpreisträger


Die Kritik am Zustand des deutschen Steuerrechts hat ihre Aktualität bis heute nicht verloren. Daher halten wir es für wichtig, die Schwerpunkte unserer Ausbildung auf die Systematik der steuerlichen Vorschriften und die mit der Besteuerung verbundenen Wirkungen zu legen. Wir wollen die Studierenden dazu befähigen, dass sie den Tatbestand der Besteuerung im Rahmen von Entscheidungen zutreffend berücksichtigen und sich kritisch mit der Struktur und der Gestaltung unseres Steuersystems auseinandersetzen können.

"Die Kunst der Besteuerung besteht ganz einfach darin, die Gans so zu rupfen, dass man möglichst viel Federn bei möglichst wenig Geschrei erhält."

Jean Baptiste Colbert (1619-83)
Finanzminister Ludwigs XIV.


Die politische Durchsetzbarkeit von Steuerreformen mag auch heute noch an der Lautstärke gemessen werden, mit der sich die betroffenen Interessengruppen zu Wort melden. Maßgebend kann allerdings für die Steuerwissenschaften nur sein, ob eine eingetretene Verteilung der Steuerlasten den Absichten der Gesetzgebung entspricht. Daneben beschäftigen wir uns im Rahmen unserer Forschungstätigkeit mit den Wirkungen, die das Steuerrecht auf unternehmerische Handlungen hat. Auf dieser Grundlage wollen wir Entscheidungshilfen erarbeiten und die Gesetzgebung bei der Gestaltung des Steuerrechts beraten.