Morphologie, Systematik, Evolutionsbiologie
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Fachvertiefung im Fach: B.Bio158 Organismische Diversität – Zoologie SoSe 2010



Fachstudienberatung und Modulverantwortliche für die Zoologie
Willmann, Prof. Dr. Rainer 395441 rwillma1@gwdg.de (Termine n. Absprache)
Name, Telefonnummer, Email und Sprechzeiten

Ablauf der Fachvertiefung in Zoologie:
Das Vertiefungspraktikum (6 Wochen) wird im SS2010 mit einer Gesamtkapazität von 12 Studierenden angeboten und setzt sich aus zwei Blöcken á 3 Wochen zusammen.
Bei erhöhter Nachfrage ist evtl. eine begrenzte Aufstockung der Platzzahl möglich.
1.) Schwerpunkt Methodik - Elektronenmikroskopie, Histologie, Taxonomie & Systematik
6.4. bis 23.4.2010; PD Dr. Th. Hörnschemeyer, Dr. G. Tröster
2.) Schwerpunkt Entomologie
17.5. bis 4.6.2010; Prof. Dr. R. Willmann
Der zweite Block kann nach Absprache mit den Dozenten auch in inhaltlich anderer Ausrichtung durchgeführt werden.
Das Literaturseminar ist in die Praktika integriert.
Das Projektmanagement (2 Wochen, 7.6. – 18.6.10) und BA-Arbeiten (10 Wochen, ab 21.6.09) werden in folgenden Arbeitsgruppen angeboten:
Willmann, Hörnschemeyer, Tröster, Fischer, Klug. Die Themen sind direkt mit den Dozenten abzusprechen.
Anmeldung: über FlexNow; Bedarfsabfrage (WS/SS; 1. Wahl/2. Wahl,) vom 1.7.2009 - 31.8.2009
Definitive Anmeldung (FlexNow) vom 16.9.2009 – 22.9.2009
Informationstermin zur Fachvertiefung: Dienstag, 20.10.2009; 15.00 Uhr; Institut für Zoologie, Berliner Straße 28; bitte vorher anmelden unter 0551-395441 (Prof. Willmann)

Inhaltliche Beschreibung der Lernziele und Lernkompetenzen:
Im ersten Block des Vertiefungspraktikums werden wichtige praktische Fertigkeiten und theoretische Grundlagen für vergleichend morphologische Untersuchungen und für die Rekonstruktion phylogenetischer Beziehungen vermittelt. Wesentliche Bestandteile des Praktikums sind die Anfertigung und Untersuchung histologischer Präparate verschiedener Organismen und Organen, Methoden der Rasterelektronenmikroskopie sowie Grundlagen und Methoden der Taxonomie und Phylogenetik. Dieser Teil des Vertiefungspraktikums wird in der Regel von allen Kandidaten absolviert.

Der zweite Teil des Vertiefungspraktikums kann in Absprache mit den Dozenten der Abteilung in Anlehnung an laufende Projekte gestaltet werden. Soll die Bachelor-Arbeit mit entomologischer Ausrichtung durchgeführt werden, so wird in der Regel das Entomologiepraktikum bei Prof. Willmann absolviert, das die Möglichkeit bietet, sich vertiefend in die Morphologie, Biologie, Ökologie und Systematik der Insekten einzuarbeiten.
Fragestellungen zur Morphologie, funktionellen Morphologie, Phylogenie und Evolution der Insekten und Arthropoden bilden den Schwerpunkt für Themen der Abschlussarbeiten.
Darüber hinaus besteht die Möglichkeit z.B. Arbeiten zur Biologie ausgewählter Säugetiere (z.Zt. Equidae) oder zur Biologie mariner Tiere durchzuführen.

Weitere Informationen zu aktuellen Praktika und Projekten sind unter http://www.uni-goettingen.de/de/80415.html zu finden.
Weitere Informationen und die Modulbeschreibungen finden Sie auch auf der folgenden Internetseite: http://www.uni-goettingen.de/de/34890.html.