Lichtenberg-Kolleg - The Göttingen Institute for Advanced Study

Dr. Benigna von Krusenstjern

geb. 1947, Historikerin mit den Schwerpunkten 17. und 20. Jahrhundert. Begann als Redakteurin für internationale Politik bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, danach langjährige wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Geschichte. Veröffentlichungen u.a. über Selbstzeugnisse als Geschichtsquellen.

In ihrer grundlegenden Biographie Adam von Trott zu Solz’ zeichnet die Autorin das kurze und intensive Leben des Widerstandskämpfers nach. Dabei geht es auch um seine Kindheit in Nordhessen und die Studentenzeit in Göttingen.
»Adam von Trott ist der seltene und damit herausragende Fall eines aus konservativ-adliger Familie stammenden Widerständlers, der von Beginn an für internationale Verständigung, den Ausgleich der Klassen und für Demokratie eintrat. Es ist ein großes Verdienst der Historikerin Benigna von Krusenstjern ... klar und quellensatt wie nie zuvor den politischen Weg Trotts zu verdeutlichen.«
(Tilmann Lahme, Deutschlandradio Kultur - Lesart, 8.11.2009)