Professur für Produktion und Logistik

Professur für Produktion und Logistik

In der Lehre vermitteln wir die Anwendung von klassischen und innovativen Methoden und Modellen zur Entscheidungsunterstützung im Produktions- und Logistikmanagement.

Im Zentrum unserer Forschungsprojekte stehen Planungs- und Entscheidungsmodelle zur Verbesserung der Ressourcen- und Energieeffizienz in einzelnen Unternehmen und in Wertschöpfungsketten.


Frohes neues Jahr!

weihnachtsfeier

Die Professur für Produktion und Logistik wünscht allen ein frohes und glückliches neues Jahr 2018.


Exkursion nach Stuttgart

Exkursion Stuttgart HP

Gut 30 Studierende im Master Unternehmensführung nahmen an einer dreitätigen Exkursion nach Stuttgart vom 27. – 29. November teil, die von der Professur für Produktion und Logistik organisiert wurde.
Erstes Ziel war die Andreas Stihl AG & Co. KG am Unternehmenssitz in Waiblingen-Neustadt. Nach einem netten Empfang durch das Hochschulmarketing und kurzer Vorstellungsrunde wurden die Fertigung von in Motorkettensägen verbauten Führungsschienen sowie die Montage von motorbetriebenen Geräten für die Forstwirtschaft, Bauwirtschaft und Landschaftspflege besichtigt. Als besonderes Highlight konnte die Mensch-Roboter-Kollaboration im Einsatz bei der abschließenden Qualitätskontrolle und der Verpackung von schweren Trennschleifern erlebt werden. Im Anschluss an die Führungen durch die Produktions- und Montagehallen standen die Mitarbeiter zudem ausführlich für Nachfragen zur Verfügung.
Nach einer Stärkung in der Stihl-Kantine stand der Besuch der Robert Bosch GmbH in Feuerbach auf der Tagesordnung. Im Rahmen einer geführten Tour zum Thema „Industrie 4.0“ konnte ein Einblick gewonnen werden, welche Möglichkeiten sich durch die vierte industrielle Revolution für eine vernetzte Produktion ergeben.
Abschließendes Ziel der Fahrt war die Daimler AG in Sindelfingen. Im Karosserierohbau sowie der Endmontage konnte die Entstehung der S-Klasse hautnah begleitet werden. Einen bleibenden Eindruck hinterließen der hohe Automatisierungsgrad im Karosserierohbau sowie die optimierten Prozesse und Präzision in der Endmontage. Die Führung ermöglichte insgesamt einen einzigartigen und eindrucksvollen Einblick in die Automobilfertigung und in die Arbeitsweise der Daimler AG.
Die Rückfahrt nach Göttingen bot eine Möglichkeit die im Verlauf der Exkursion gewonnen spannenden Erkenntnisse angeregt untereinander auszutauschen.