Studienbüro der Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Volkshochschule Göttingen e.V.





Die Volkshochschule Göttingen e.V. (VHS) wurde 1911 von einer Gruppe Göttinger Universitätsprofessoren ins Leben gerufen und 1948 von der Stadt Göttingen und den Gewerkschaften neu gegründet. Die VHS Göttingen ist eine Dienstleistungseinrichtung für Bildung, Qualifizierung, Beratung, Regionalentwicklung und Kultur. In diesen Aufgabenfeldern setzt sie aufgrund örtlicher und regionaler Bedingungen und Besonderheiten Schwerpunkte und Prioritäten in den Bereichen berufliche Bildung, Sprachen, Kultur und Gesundheit. Die VHS Göttingen nimmt kommunale Aufgaben wahr.

Mit ihren Angeboten richtet sich die VHS Göttingen unterschiedslos an alle Bürgerinnen und Bürger, um lebenslanges Lernen für alle zu ermöglichen. Neben dem offenen Programm stehen gleichrangig Angebote für bestimmte Zielgruppen, maßgeschneiderte Programme, Projekte und weiterbildungsbezogene Dienstleistungen.


Studierende der Sozialwissenschaftlichen Fakultät können bei der VHS Göttingen in verschiedenen Bereichen ein Praktikum absolvieren. Dazu gehören zum Beispiel das individuelle Coaching für Immigranten, Hospitation von Unterrichtsstunden, Evaluation der didaktischen Effektivität der Kurse und Beiträge zur Entwicklung von Lehrmaterial.

Über weitere Arbeitsbereiche und die Form Ihrer Bewerbung bei der VHS Göttingen informieren Sie sich bitte in der Sprechstunde im Büro für Praktikum und Berufseinstieg.