ZIMD FAQ

ZIMD - ALLGEMEINES

Nein, der Einstieg in das ZIMD-Programm ist zu jedem Semester möglich.
Nein, Sie können mit den Vertiefungsseminaren erst beginnen, wenn Sie das Grundlagenmodul erfolgreich abgeschlossen haben.
Die Anmeldung erfolgt über die einzelnen LV in STUD.IP. Die aktuelle Übersicht über die LV-Termine sowie aktuelle Informationen zu Anmeldemodalitäten finden Sie hier (Infos zur Anmeldung zum Grundlagenmodul siehe bei ZIMD-GRUNDLAGEN)
Auf der ZIMD-Homepage finden Sie einen Link zum Antrag auf Ausstellung des ZIMD-Zertifikats.
Weitere Informationen: zimd@uni-goettingen.de
Hinweis:
Die Bearbeitung Ihres Antrags zur Ausstellung des ZIMD-Zertifikats beträgt ca. drei Wochen. Die Zertifikate können in der Geschäftsstelle der Abteilung Interkulturelle Germanistik (Mo-Do 9.00-12.00 Uhr, Käte-Hamburger-Weg 6, Raum 0.126) abgeholt werden, persönlich oder durch Vorlage einer Vollmacht.
1. Alle Informationen zur Zulassung von Lehrkräften in Integrationskursen finden Sie auf der Homepage des BAMF:
http://www.bamf.de/DE/Infothek/Lehrkraefte/Zulassung/zulassung.html

Dort ist u.a. die Matrix mit den Zulassungskriterien des BAMF abrufbar. Ein Antrag auf Zulassung wird in der Regel zusammen mit dem jeweiligen Arbeitgeber auf den Weg gebracht.

2. Das BAMF hat in Anlehnung an die Matrix seiner Zulassungskriterien wie folgt über die Anerkennung des ZIMD-Zertifikats entschieden:

I. Anerkennung des ZIMD-Zertifikats im Umfang von mind. 20 CP
  • als einschlägig anerkanntes DaF/DaZ-Zertifikat, d.h. als Äquivalenz sowohl zur verkürzten als auch zur unverkürzten Zusatzqualifizierung des Bundesamtes "Deutsch als Zweitsprache" für einen berufsqualifizierenden (Fach-)Hochschulabschluss in einem der folgenden Studiengänge: Germanistik, andere sprachliche Fächer, Übersetzungswissenschaften, (sozial-)pädagogische Studiengänge (Pädagogik / Sozialpädagogik / Sonderpädagogik, Erwachsenenbildung, Erziehungswissenschaft), Psychologie

II. Anerkennung des ZIMD-Zertifikats im Umfang von 26 CP
  • für die Absolvent*innen anderer Studienfächer als einschlägig anerkanntes DaF/DaZ-Zertifikat ausschließlich in vollem Umfang von 26 CP (einschließlich des Praxisstudienmoduls)

ZIMD - GRUNDLAGEN

Allgemeines
Die Anmeldung erfolgt in zwei Schritten:

Schritt 1: Anmeldung zur Vorlesung Theorien, Konzepte und Rahmenbegriffe der Vermittlung: Interkulturalität und Mehrsprachigkeit

Schritt 2: Anmeldung zu den Seminaren Sprach(en)beschreibung und Grundlagen der Sprach(en)vermittlung und Lernbereiche. Hinweis: Die Anmeldung zu den Seminaren ist aufgrund der Teilnehmerbeschränkung vorläufig. Sie erhalten eine Priorität. Ihre Teilnahme wird in der Woche vor dem Semesterbeginn endgültig bestätigt. Beachten Sie auch aktuelle Informationen auf der Homepage: www.uni-goettingen.de/ZIMD

Modulprüfung
Dafür gibt es zwei Optionen:

Option 1: Fügen Sie Ihre Antworten direkt in die Maske/das Formular ein (BEARBEITEN-Feld).

Option 2: Laden Sie Ihre Antworten als PDF-/WORD-Datei hoch (DATEI HOCHLADEN-Feld).

ZIMD - VERTIEFUNGEN

Allgemeines
Nein, Sie können die Vertiefungsmodule auf Ihren Studienverlauf (auch BA/MA) verteilen, das heißt sowohl nach dem Grundlagenmodul als auch zwischen den einzelnen Vertiefungsmodulen Pause/n (z. B. Auslandssemester) einlegen.

Modulprüfung
Die Anmeldung erfolgt über FlexNow. Hinweis: Beachten Sie bei der Anmeldung die genaue Bezeichnung des jeweiligen Moduls: Bei den Vertiefungen sind zwei Module als SK.IKG-ZIMD... a und eines als Modul mit seminarbezogenem Projekt, SK.IKG-ZIMD... b, zu belegen.

ZIMD - PRAXISSTUDIENMODUL

Nein, weil das Praxisstudienmodul erst belegt werden kann, wenn das Grundlagenmodul erfolgreich abgeschlossen wurde.

Das Praktikum dient der Erprobung und Reflexion der ZIMD-Ausbildungsinhalte in spezifischen Praxisfeldern. Zudem muss vor Beginn des Praktikums die Blockveranstaltung Praktikumsvor- und -nachbereitung belegt werden, die Teil des Praxisstudienmoduls ist.