Personal data:
Lisa Hillmann, Jahrgang 1991; Oktober 2010 - September 2013 Studium der Volkswirtschaftslehre (B.A.) an der Georg-August-Universität Göttingen; Oktober 2013 - August 2015 Studium des Masters Steuerlehre (M.Sc.) an der Georg-August-Universität Göttingen und Oxford University; während des Studiums Tätigkeit als Tutorin und studentische Hilfskraft am Lehrstuhl von Prof. Oestreicher sowie diverse Praktika in den Bereichen internationales Steuerrecht, Verrechnungspreise und Unternehmensbesteuerung; seit September 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für deutsche und internationale Besteuerung der Georg-August-Universität Göttingen. Im Jahr 2018 absolvierte sie einen Forschungsaufenthalt an der Kenan-Flagler Business School der University of North Carolina at Chapel Hill, US.

Research interests:

  • Empirische Steuerforschung
  • Entscheidungswirkung der Besteuerung
  • Gewinnverlagerung und Steuerplanung


Publications:

  • Interest Limitation Rules: At a Crossroads between National Sovereignty and Harmonization, in: European Taxation 2018, S. 140-148 (zusammen mit Rebecca Höhl)
  • Zum Generalthema II: Bedeutung der OECD/G20 Empfehlungen für die Entwicklung der Vorschriften zu steuerlichen Verrechnungspreisen in Deutschland, in: Internationales Steuerrecht 2017, S. 645-658 (zusammen mit Prof. Andreas Oestreicher)


Working Paper:

  • Corporate tax asymmetries, investment behaviour and the marginal tax rate (zusammen mit Rebecca Höhl)


Beiträge auf Konferenzen und Seminaren: (* gehalten durch Co-Autor)

  • Corporate tax asymmetries, investment behaviour and the marginal tax rate, Annual Conference der European Accounting Association (EAA), Valencia, Spanien, 2017*
  • Corporate tax asymmetries and investment behaviour, Workshop Empirische Steuerforschung, ZEW Mannheim, 2016


Lehrveranstaltungen:

  • Unternehmenssteuern I (B.Sc.)
  • Stand und Methoden der empirischen Steuerforschung (M.Sc.)


Ansprechpartner:

  • Abschlussarbeiten (Vorbesprechung)