Krankheitsbedingtes Fernbleiben von der Prüfung / Verlängerung der Abgabefrist von Abschlussarbeiten

Beachten Sie bitte, dass für die Dauer der Aussetzung (17.03.-20.04.2020) und darüber hinaus im Regelfall keinerlei Atteste o.ä. zum Nachweis von Prüfungsunfähigkeit erforderlich sind. Bitte vermeiden Sie es, Arztpraxen lediglich aus diesem Grund aufzusuchen.

Nach Ende der Krisensituation wird wieder folgende Regelung gelten:

Wenn Sie als Studierende/Studierender im Zusammenhang mit einer Prüfung den Rücktritt von einer Prüfung oder eine Verlängerung der Bearbeitungszeit anzeigen möchten, richtet sich die Vorgehensweise nach der Art der Prüfung:


    1. Bei Rücktritt oder Versäumnis von einer Klausur oder mündlichen Prüfung

    Sofern die Abmeldung von der Prüfung in FlexNow aufgrund von Fristablauf nicht mehr möglich ist, ist dem Prüfungsamt unverzüglich, d. h. innerhalb von drei Werktagen, ein ärztliches Attest unter Angabe der voraussichtlichen Dauer der Erkrankung einzureichen. Gehen Sie dazu bitte wie folgt vor:


    • Schritt 1: Öffnen Sie das Antragsformular "Erkrankung - Rücktritt von Prüfungsleistung", oder loggen Sie sich in eCampus ein und rufen unter der Registerkarte "Weitere Dienste" die Formulare des Prüfungsamts auf. Wählen Sie dann "Erkrankung - Rücktritt von Prüfungsleistung" aus.
    • Schritt 2: Füllen Sie das Formular aus, laden einen Scan Ihres Attests hoch und klicken auf "Senden". Das Original des Attests ist erst nach Aufforderung durch das zuständige Prüfungsamt vorzulegen.
    • Der Antrag geht nun bei der/dem für das betreffende Fach zuständigen Sachbearbeiter/in im Prüfungsamt ein. Sofern die Voraussetzungen gegeben sind, wird Ihnen eine Verlängerung um die Dauer Ihrer Erkrankung gewährt. Die Entscheidung wird Ihnen per E-Mail mitgeteilt.


    Nähere Informationen zur Nutzung des Erkrankungsformulars finden Sie unter diesem Wiki-Link.



      2. Verlängerung der Abgabefrist einer schriftlichen Modulprüfung aufgrund einer Erkrankung oder aus sachlichem Grund


      • Wenden Sie sich hierzu direkt an den/die Prüfer/in.
      • Sachlicher Grund: Bei Zustimmung durch den/die Prüfer/in gewährt er/sie Ihnen eine angemessene Verlängerung.
      • Erkrankung: Legen Sie die Krankmeldung dem/der Prüfer/in vor. Er/Sie gewährt Ihnen eine Verlängerung der Abgabefrist um die Dauer der Erkrankung.
      • Das Prüfungsamt ist in diesen Fällen nicht zu kontaktieren.




        3. Bei Anzeigen einer Erkrankung zum Zwecke der Verlängerung der Abgabefrist der Bachelor- oder Masterarbeit


        • Schritt 1: Öffnen Sie das Antragsformular "Erkrankung - Fristverlängerung Abschlussarbeit" über diesen Direktlink, oder loggen Sie sich in eCampus ein und rufen unter der Registerkarte "Weitere Dienste" die Formulare des Prüfungsamts auf. Wählen Sie und dann "Erkrankung - Fristverlängerung Abschlussarbeit" aus.
        • Schritt 2: Füllen Sie das Formular aus, laden einen Scan Ihres Attests hoch und klicken auf "Senden". Das Original des Attests ist erst nach Aufforderung durch das zuständige Prüfungsamt vorzulegen.
        • Der Antrag geht nun bei der/dem für das Fach Ihrer Abschlussarbeit zuständigen Sachbearbeiter/in im Prüfungsamt ein. Sofern die Voraussetzungen gegeben sind, wird Ihnen eine Verlängerung um die Dauer Ihrer Erkrankung gewährt. Die Entscheidung wird Ihnen per E-Mail mitgeteilt.


        Nähere Informationen zur Nutzung des Fristverlängerungsformulars finden Sie unter diesem Wiki-Link.


          Eine allgemeine Anleitung zum Auffinden und zum Umgang mit eFormularen ist im Übrigen über diesen Link abrufbar.