Studienbüro der Sozialwissenschaftlichen Fakultät
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Gray 206x29

Ihre Ansprechpersonen:

Masterbewerbung und Modulpakete
Martin Ertelt
Martin Ertelt
Platz der Göttinger Sieben 3
37073 Göttingen

Tel. +49 551 39 19730
Fax. +49 551 39 19827

Martin.Ertelt-1@sowi.uni-goettingen.de

Studienberatung
Annegret Schallmann
Annegret Schallmann
Platz der Göttinger Sieben 3
37073 Göttingen

Tel. +49 551 39 7159
Fax. +49 551 39 19827

Annegret.Schallmann@sowi.uni-goettingen.de





Bewerbung und Zulassung



Ordnungen



Weiterführende Informationen



Modulpakete




Masterstudiengang Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Forschung und Entwicklung im Bildungswesen



Inhalte
Ziel des Masterstudiengangs Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Forschung und Entwicklung im Bildungswesen ist die Vermittlung der für den Übergang in die Berufspraxis notwendigen vertieften Fachkenntnisse und der Fähigkeit, die zentralen Zusammenhänge des Fachs zu überblicken und grundlegende wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse anzuwenden.

Der forschungsorientierte Masterstudiengang analysiert und reflektiert die Entwicklung von pädagogischen Institutionen, Organisationen und Systemen, Probleme ihrer Planung, Steuerung und Entwicklung in ihrem gesellschaftlichen Kontext.
Neben den Methoden der empirischen Bildungs- und Sozialforschung unterstreichen insbesondere die vier Pflichtmodule des Studienprojekts die Forschungsausrichtung des Studiengangs und bieten einen inhaltlichen wie organisatorischen Rahmen für ein eigenes studienbegleitendes Forschungsprojekt. Das Studienprojekt soll schließlich in die Masterarbeit münden.
Außer dem Studienprojekt stellen die theoretischen Grundlagen der Bildungsforschung und eine Einführung in Geschichte und Gegenwart des deutschen Schulsystems zwei weitere Pflichtmodule dar.

Durch die Kombination von drei Modulen aus dem Wahlpflichtbereich können Studierende zudem eigene Schwerpunkte setzen und ihr Studienprojekt inhaltlich durch folgende Themen arrondieren:


  • Schulforschung

  • Sozialisationsforschung

  • Lehr-Lern-Forschung

  • Professions- und Professionalisierungsforschung

  • Organisationsentwicklung, Evaluation, Qualitätssicherung

  • Steuerung des Bildungswesens



Struktur des Masterstudiengangs
Das Studium beginnt zum Winter- oder Sommersemester. Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester. Der Masterstudiengang bietet die Wahl zwischen einem reinen Fachstudium der Erziehungswissenschaft oder der Kombination von Erziehungswissenschaft mit einem anderen Fach. Bitte beachten Sie die Zugangsvoraussetzungen für Modulpakete in der Prüfungsordnung des jeweiligen Faches.

Das Studium umfasst 120 Credits, die sich über 4 Semester folgendermaßen verteilen (PStO 2012):
a) auf das Fachstudium 88 C:
Erziehungswissenschaft im Umfang von 88 C oder Erziehungswissenschaft im Umfang von 52 C in Kombination mit einem zulässigen fachexternen Modulpaket im Umfang von 36 C,
b) auf die Schlüsselkompetenzen 12 C,
c) auf die Masterarbeit 20 C.

Der Masterstudiengang ist teilzeitgeeignet. Dies gilt im Falle eines Fachstudiums in Kombination mit einem zulässigen fachexternen Modulpaket.


Tätigkeitsfelder
Der Studiengang wendet sich an Studierende mit dem Studien- und Berufsziel der Erziehungswissenschaftlerin bzw. des Erziehungswissenschaftlers, die in und für Institutionen des Bildungswesens Planungs- und Steuerungsfunktionen anstreben oder in der Forschung tätig werden wollen.
Berufsfelder der Absolventinnen und Absolventen sind die universitäre und außeruniversitäre erziehungswissenschaftliche Forschung, Evaluation, Qualitätsentwicklung, Steuerung und Planung im Bildungssystem sowie gesamtstaatliche, regionale und kommunale Planungsfunktionen, Stabs- und Leitungsstellen im Bildungswesen (insbesondere in Schule und Weiterbildung) und Schlüsselpositionen in Qualitäts- und Organisationsentwicklungsprozessen im schulischen Bereich.

Zudem vermittelt das Masterstudium über die fachlichen Kenntnisse hinaus Kompetenzen, die für die Aufnahme eines Promotionsstudiums Voraussetzung sind.


Fachliche Einschlägigkeit
Zur Bewerbung ist ein abgeschlossenes, fachlich einschlägiges Studium erforderlich. Die Auswahlkommission legt folgende Kriterien zugrunde:
• Leistungen in der Erziehungswissenschaft im Umfang von wenigstens 60 Credits, darunter Leistungen in einem der Bereiche Schulpädagogik oder Schul- und Unterrichtsforschung oder Weiterbildung im Umfang von wenigstens 30 Credits und Grundkenntnisse in empirischen Forschungsmethoden im Umfang von wenigstens 8 Credits ODER
• Leistungen in der Erziehungswissenschaft im Umfang von wenigstens 60 Credits, darunter Leistungen in einem der Bereiche Schulpädagogik oder Schul- und Unterrichtsforschung im Umfang von wenigstens 20 Credits, und Leistungen in der Psychologie oder Fachdidaktik im Umfang von insgesamt wenigstens 30 Credits sowie Grundkenntnisse in empirischen Forschungsmethoden im Umfang von wenigstens 8 Credits