Seminar für Deutsche Philologie

Apl. Prof. Dr. Albert Busch

Germanistische Linguistik
Leiter der Seminarverwaltung


Curriculum Vitae
Seit 2011 Studiendekan der Philosophischen Fakultät, seit 2006 Leiter der Seminarverwaltung, 2003-2006 Oberassistent, Habilitation 2003, 2003–1997 Assistent bei Prof. Dr. Sigurd Wichter (Göttingen), 1997–1994 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Referatsleiter, stv. Abteilungsleiter im Bundesverband der Innungskrankenkassen in Bergisch Gladbach, (inhaltlich: Gesundheitskommunikation, -berichterstattung, -förderung), 1994 Promotion (Münster), 1994–1986 Studium Germanistik, Geschichte, Soziologie in Münster, vorher: 2. Bildungsweg, technische Berufsausbildung.



Arbeitsschwerpunkte


  • Experten-Laien-Kommunikation
  • Angewandte Linguistik: Unternehmenskommunikation, medizinische und technische Kommunikation, forensische Linguistik
  • Linguistische Datenverarbeitung/Korpuslinguistik



Lehre



Forschung


  • Methodenentwicklung einer Diskurslinguistik
  • Wissenstransfer
  • Typologie der Wissenskämpfe
  • Gesundheitskommunikation



Projekte



Publikationen in Auswahl


  • (seit 2013 ff.) (Hg.): Niedersächsisches Wörterbuch. Neumünster. Wachholtz.
  • (2016) (Hg.): Handbuch Wirtschaftskommunikation. Interdisziplinäre Zugänge zur unternehmenskommunikation. Tübingen. Francke. UTB. (zusammen mit Inga Kastens)
  • (2015) (Hg.) Handbuch Sprache in der Medizin. (HSW 11). Berlin/Boston: de Gruyter. (zusammen mit Thomas Spranz-Fogasy) (zusammen mit Thomas Spranz-Fogasy)
  • (2014) Germanistische Linguistik. Eine Einführung. 3., überarbeitete Auflage. Tübingen: Narr. (Bachelor-Wissen 2) (zusammen mit Oliver Stenschke)
  • (2004): Diskurslexikologie und Sprachgeschichte der Computertechnologie. Tübingen: Niemeyer. (RGL 252)
  • (2004) (zusammen mit Oliver Stenschke): Wissenstransfer und gesellschaftliche Kommunikation. Festschrift für Sigurd Wichter. Frankfurt u.a.: Lang.
  • (2000) (zusammen mit Sigurd Wichter): Computerdiskurs und Wortschatz. Frankfurt u.a.: Lang.
  • (1994): Laienkommunikation. Vertikalitätsuntersuchungen zu medizinischen Experten-Laien-Kommunikationen. Frankfurt (Germanistische Arbeiten zur Sprach- und Kulturgeschichte; 26).


mehr unter www.albertbusch.de

Links