In publica commoda

Heyne-Haus


Von 1775 bis zu seinem Tod wohnte und arbeitete der Altphilologe Christian Gottlob Heyne (1729-1812) in Göttingen in dem Haus Papendiek 16. Das heute als Heyne Haus bekannte Gebäude steht im Johannisviertel, das westlich der Johanniskirche von Johannisstraße, Paulinerstraße und Papendiek gebildet wird.

Unsere beiden 44qm² großen Seminarräume im Erdgeschoss des Hauses sind jeweils mit Beamer und Leinwand ausgestattet. In den Seminarräumen finden max. 25 Personen in einer festen, nicht umbaubaren Rechteckbestuhlung Platz. Sie finden dort ebenfalls eine Teeküche und ein Foyer für Tagungscatering.

Der Zugang zu den Räumen ist nicht barrierefrei.

Zugang zum Eduroam ist gegeben. WLAN Bereitstellung für externe Gäste erfolgt über das Veranstaltungsmanagement.

Sie benötigen für Ihre gebuchte Veranstaltung einen Schlüssel für den jeweiligen Seminarraum. Diesen erhalten Sie direkt beim Veranstaltungsmanagement am Wilhelmsplatz 2. Bitte stimmen Sie die Abholung telefonisch oder per E - Mail ab. Der Schlüssel muss nach dem Ende der Veranstaltung dort auch wieder abgegeben werden.

Bitte beachten Sie, dass unsere Räume generell nicht für Lehrveranstaltungen zur Verfügung stehen, ebenfalls nicht für regelmäßig stattfindende sonstige Veranstaltungen.


Bestuhlungspläne


Fotos

Buchungsformular

Lageplan