In publica commoda

Historische Sternwarte


Historische Sternwarte

Die Historische Sternwarte war von 1816 bis 1855 Arbeits- und Wohnstätte des berühmten Göttinger Gelehrten Carl Friedrich Gauß. Bis zum Jahr 2005 beherbergte sie das Institut für Astrophysik, seit 2008 ist sie Sitz des Lichtenberg-Kollegs.

In den ehemaligen Meridiansälen befinden sich heute drei eindrucksvolle Seminar- und Veranstaltungsräume, deren Nutzung in erster Linie dem Präsidium und dem Lichtenberg-Kolleg vorbehalten ist. Die Räumlichkeiten können für besondere wissenschaftliche Veranstaltungen der Universität gebucht werden.

Der Grüne und der Rote Saal bieten bei Reihenbestuhlung jeweils bis zu 70 Personen Platz (siehe Bestuhlungs- und Detailplan). Die Räume können mit Audio-Übertragungstechnik sowie Whiteboard, Beamer, Leinwand und Flipchart ausgestattet werden.

Bei Belegungsbedarf senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihrem Terminwunsch sowie Angaben zu Art und Umfang der Veranstaltung an lichtenbergkolleg@zvw.uni-goettingen.de. Sie erhalten dann weitere Informationen.

 
Bestuhlungspläne


Fotos

Lageplan

Detailplan

 
Führungen: www.goettingen-tourismus.de


Kontakt:
Lichtenberg-Kolleg / Historische Sternwarte
Inge-Lore Paschke
Geismar Landstraße 11
37083 Göttingen

Tel: +49 (0) 551 / 39-10623
Fax: +49 (0) 551 / 39- 18 10623
lichtenbergkolleg@zvw.uni-goettingen.de
www.lichtenbergkolleg.uni-goettingen.de