International Agribusiness and Rural Development (IARD)
International Agribusiness and Rural Development (IARD)

International Agribusiness and Rural Development (IARD)

Das IARD Programm

Master of Sciences (M.Sc.) Programm in Internationalem Agribusiness und Ruraler Entwicklung (IARD)

===
Mit Trauer und Bestürzung haben wir vom Tod unseres ehemaligen Studenten, Juan Angel Dubon Guerre erfahren, der in Honduras offenbar Opfer eines Gewaltverbrechens geworden ist. Wir sind in Gedanken bei seiner Familie und seinen Verwandten und Freunden.

Stephan von Cramon-Taubadel
Göttingen, 21.02.2017
===

Ziele

Das M.Sc. Programm International Agribusiness und Rural Development (IARD) ist für Studenten bestimmt, die sich weiter für eine Karriere im öffentlichen oder privaten Sektor, in Forschung oder Nicht-Regierungsorganisationen des Agribusiness oder der ländlichen Entwicklung qualifizieren wollen. Die Studenten werden in diesem Programm ökonomische und betriebswirtschaftliche Fähigkeiten vertiefen und haben die Gelegenheit ihr Verständnis in einem internationalen Kontext von Agrarwirtschaft und Lebensmittwirtschaft zu vergrößern.

Follow us on Facebook


Ziele des Programms:

  • Anwendung von Ökonomischen- und Managementtheorien in Bezug zu Problemstellungen im Agribusiness und des Rural Development
  • Analyse und Verständnis der Entscheidungen von privaten und öffentlichen Akteuren im Agribusiness und in der Landwirtschaft
  • Entwicklung von Strategien und Lösungen zur Bekämpfung von Hunger, Armut und Ressourcenverringerung
  • Erwerb von methodischen und theoretischen Fähigkeiten für die wissenschaftliche Analyse

  • Das Kernprogramm besteht aus Modulen, die Themen der internationalen Agrarwirtschaft, der Agrar- und ländlichen Entwicklungspolitik, der Business-Administration, des Managements, des Agribusiness-Marketing und der Soziologie des ländlichen Raumes abdecken. Als ein forschungsorientiertes Programm liegt eine starke Betonung auf dem Erwerb von methodischen Forschungsfähigkeiten auf dem Gebiet der Ökonometrie, des Marketings und der Sozialwissenschaftlichen. Das Programm bietet zudem Exkursionen zu Unternehmen des Agribusiness, des Fairtrade Segments und zu Regierungs- und Nicht-Regierungsorganisationen (weitere Informationen in den NEWS).


    Es gibt drei Unterrichtssemester mit einer zu absolvierenden Zahl von mindestens 15 Modulen. Während der drei Unterrichtssemester wird von den Studenten erwartet, dass sie zwischen 15 und 17 Modulen ablegen. Das letzte Semester ist Feldstudien und der Masterarbeit gewidmet.

    IARD eröffnet exzellente Karriereperspektiven in nationalen bzw. internationalen Regierungs- und Nicht-Regierungsorganisationen sowie Unternehmen der Agrarwirtschaft, des Agribusiness und des internationalen Handels. Seit 2002 haben viele unserer Alumni Karrieren im nationalen und internationalen Agribusiness, in Organisationen wie der FAO, der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), verschiedenen Forschungszentren, Universitäten und in verschiedenen nationalen Regierungen begonnen.


    Das M.Sc. Programm "International Agribusiness und Rural Development (IARD)" wird von der Georg-August Universität Göttingen, Deutschland angeboten, die in Partnerschaft mit:

  • Universität Talca, Chile
  • Bogor Agricultural University (IPB), Indonesien

  • Der DAAD bietet Stipendien für Bewerber aus Latein-Amerika und der Karibik (Talca Programm) und für Bewerber aus Südostasien (Bogor Programm). Bewerber aus anderen Regionen haben sich selbst zu finanzieren oder sich bei anderen Stiftungen zu bewerben (Finanzielle Hilfe).

    Bitte beachten Sie, dass sich unser gemeinsam mit der Universität Talca angebotenes Masterprogramm IARD zurzeit in einer Phase der Umstrukturierung befindet. Wir können momentan leider keine Bewerbungen um ein DAAD-Stipendium entgegennehmen und hoffen, dass Bewerbungen ab 2018 wieder möglich sein werden; bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand über diese Website.


    Wenn Sie an diesem Programm interessiert sind, lesen Sie sich bitte sorgfältig die Informationen auf dieser Website durch und senden Sie uns bitte bei entsprechender Eignung ihre Bewerbung. Beachten Sie bitte die Informationen unter "Informationen für Bewerber" und "Wie bewerben" für weitere Informationen.
    Die Bewerber werden von einem akademischen Auswahlkomitee beider Universitäten und dem DAAD überprüft. Das Komitee wird die Kandidaten auswählen, die für das DAAD Stipendium geeignet sind und diese werden dann für das M.Sc. Programm zugelassen.

    Das Programm ist maßgeblich vom Deutsch-Akademischen Austauschdienst (DAAD) im Rahmen von Entwicklungsbezogene Postgraduiertenstudiengänge (EPOS) finanziert.




    Last modified: 19.12.2016 SL