Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Chinawoche Plakat klein



Kontakt Organisation:
Stabsstelle Göttingen International
Dr. Uwe Muuss
Direktor
von-Siebold-Strasse 4
37075 Goettingen
Tel. +49 (0)551 /39 13585
Fax +49(0)551 /39 14254
uwe.muuss@zvw.uni-goettingen.de

Maren Büttner
Tel.: +49 551/39 7813
Fax: +49 551/39 8090/-14254
maren.buettner@zvw.uni-goettingen.
de









Programm



Institutionen



Kooperierende Universitäten



Sponsoren



Weitere Links



Dateien zum Download



Presseberichte über die China-Woche

China: Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur



Logo3 Zusammen auf dem Weg des Wissens



In der Woche vom 06.-09. Juli 2010 findet im Rahmen des durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung initiierten Deutsch-Chinesischen Jahres der Wissenschaft und Bildung die China-Woche mit dem Thema China: Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur an der Georg-August-Universität Göttingen statt. In diesen vier Tagen sieht das vielfältige Programm eine Reihe von Veranstaltungen vor, die Studierende, Wissenschaftler und Wirtschaftsvertreter gleichermaßen anspricht. Die China-Woche wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie von der Sparkasse Göttingen gefördert.
Die China-Woche beginnt mit der Eröffnung des Centre for Modern East Asien Studies (CeMEAS), das eine moderne Neuausrichtung auf den ostasiatischen Raum in Forschung und Lehre vorantreibt. Im weiteren Verlauf der Woche finden unter anderem Podiumsdiskussionen mit namenhaften chinesischen und deutschen Vertretern aus Kultur, Forschung und Wirtschaft, informative Veranstaltungen und Ausstellungen über Forschung und Lehre in und mit China, sowie ein Filmangebot zur Auseinandersetzung mit chinesischen Themen statt.







Programmüberblick


Im Folgenden finden Sie die Übersicht des Wochenplanes. Einen detailierten Tagesplan erhalten Sie per Klick auf das jeweilige Datum. Alternativ können Sie den Wochenplan auf dem Flyer und dem Plakat der China-Woche einsehen.







6. Juli 2010

Eröffnung der China-Woche
Gründung des
Centre for Modern East Asian Studies (CeMEAS)


  • 14:00 - 14:30 Uhr
    Grußworte


  • 14.30 - 15.00 Uhr
    Eröffnungsrede China-Woche in Göttingen


  • 15:00 - 15:40 Uhr
    Deutsch-chinesische Kooperationen der Universität Göttingen


  • 16:00 - 16:20 Uhr
    Die Gründung des Centre for Modern East Asian Studies (CeMEAS)


  • 16:25 - 18:15 Uhr
    Podiumsdiskussion
    Tendenzen und Perspektiven der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit in Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur


  • 18:15 - 20:00 Uhr
    Abendempfang (Ort: Aula am Wilhelmsplatz)


  • 20:00 - 22:30 Uhr
    Filmreihe "China"








7. Juli 2010

Nanjing-Tag


  • 10:00 - 13:30 Uhr
    Begrüßung und Empfang der Universität Nanjing


  • 13:00 -17:00 Uhr
    Präsentationen und kulturelle Performances der Universität Nanjing für Göttinger Studierende


  • (ACHTUNG: Veränderte Uhrzeit:)
    18:45- 20:15 Uhr
    Öffentliches Konzert des Chinese Folk Music Orchestra der Universität Nanjing







8. Juli 2010

China in Studium und Wissenschaft


  • 9:00 14:00 Uhr
    China als Studienstandort
    Infostände, Vorträge und Präsentationen
    Zeitplan: Präsentation der Studienangebote chinesischer Hochschulen


  • 14:00 - 17:00 Uhr
    China als Studiengegenstand
    Die Einheit Chinas: Nationale Identität, staatliche Einheit und die Taiwanfrage zu Beginn des 21. Jahrhunderts


  • 9:00 - 17:00 Uhr
    China als Wissenschaftsstandort
    Workshops, Vorträge und Empfehlungen


  • 17:00 - 19.00 Uhr
    Sommernacht der BFSU








9. Juli 2010

China und die Wirtschaft


  • 14:00 17:00 Uhr
    Die wirtschaftlichen Beziehungen der Bundesrepublik Deutschland, des Landes Niedersachsen und der Volksrepublik China (Vorträge)


  • 17:00 - 18:30 Uhr
    Podiumsdiskussion
    Lage und Perspektiven der deutsch-chinesischen Wirtschaftszusammenarbeit


  • 19:00 - 22:00 Uhr
    Abendempfang für geladene Gäste (Ort: Historische Sternwarte; Geismar-Landstr.11)





Der Wochenplan kann zudem auf dem offziellen Flyer und dem Plakat der China-Woche eingesehen werden.









Stand: 04. Juli 2010