Prüfungsmanagement FlexNow
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
SL13_ROehlmann

Ricarda Oehlmann
Platz d. Göttinger Sieben 5
37073 Göttingen

Tel. +49 551 39 26005
Fax.

ricarda.oehlmann@uni-goettingen.de
Bei Anfragen zu FlexStat schreiben Sie bitte an studiengangsmonitoring@uni-goettin
gen.de














Statistikportal (FlexStat)


Das Statistikportal FlexStat richtet sich an sieben unterschiedliche Zielgruppen:


  • Für alle ohne Anmeldung zugänglich sind Informationen zu in Göttingen anerkannten Leistungen anderer Universitäten, zu Studierendenzahlen und zu weiteren Daten von allgemeinem Interesse.

  • Studierende haben die Möglichkeit, u. a. Ihren individuellen Leistungsstand innerhalb ihrer Kohorte zu ermitteln. Diese Funktion gehört mit über 4000 Abfragen/Monat zu den am häufigsten genutzten.

  • Studiengangsverantwortliche und Studiendekanatsreferenten erhalten aggregierte Informationen z. B. über Kreditpunkte- und Notenverteilung innerhalb eines Studiengangs und können diese quantitativen Daten als Steuerungsinstrument bei der Weiterentwicklung von Studiengängen verwenden.

  • Studienberater können gezielt einzelne Studierendengruppen ansprechen und somit die individuelle Beratung verbessern.

  • Prüfungsämter können das Statistikportal bspw. nutzen, um Anmeldungen zu prüfen, Absolventenlisten zu erstellen oder die Modellierung zu überprüfen.

  • Die Abteilung Studium und Lehre sowie die Stabstelle Controlling können aggregierte Daten abrufen und Daten zur leistungsorientieren Mittelvergabe abrufen.


Darüber hinaus gibt es einige organisatorische (zusammengefasste Darstellung der Prüfungstermine eines Studiengangs oder freie ZESS-Kurse) und statistische (Häufigkeitsverteilung der Heimatstädte) Informationen.

Großer Wert wurde beim Zugriff auf diese sensiblen Daten auf ein möglichstes enges Rechtekonzept gelegt. Aussagen über Studierendengruppen werden erst ab einer Mindestgröße von 10 Studierenden getroffen, um Rückschlüsse auf Einzelpersonen zu vermeiden. Ausschließlich Studienberater haben in sehr beschränktem Umfang Zugang zu individuellen Prüfungsdaten.

Mittelfristig ist geplant, aggregierte Zahlen über Studiengänge ins Berichtswesen der Universität (SAP/BW) zu integrieren.

Eine detaillierte Darstellung des Statistikportals FlexStat einschließlich des Rechtekonzepts kann im Handbuch nachgelesen werden.