Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung

Kurzlebenslauf

Professor Marggraf studierte Volkswirtschaftslehre in Heidelberg. Von 1980-1993 war er Mitarbeiter des Südasien Instituts in Heidelberg. Während dieser Zeit hielt er Vorlesungen über Makroökonomik, Mikroökonomik, Agrarökonomik, Umweltökonomik, Ressourcenökonomik und Wohlfahrtsökonomik an der Universität Heidelberg. 1985 schloß er seine Promotionsarbeit ab und 1991 habilitierte er sich. 1993 erhielt er einen Ruf an die Universität Hamburg, wo er als Professor für VWL am Institut für Verkehrswissenschaft tätig war und Vorlesungen über Allokationstheorie, Verkehrswissenschaft, Wirtschaftspolitik und Umweltpolitik hielt. Noch im gleichen Jahr erhielt er einen Ruf an das Institut für Agrarökonomie der Universität Göttingen, wo er seit Oktober 1994 den Arbeitsbereich Umwelt- und Ressourcenökonomik des Instituts leitet. Professor Marggraf ist als Vertrauensdozent der Friedrich-Ebert-Stiftung tätig.

Mitgliedschaften

  • GeWiSoLa
  • Verein für Socialpolitik: Ausschuß Entwicklungsländer

  • Universitäre Zweitmitgliedschaften:

  • Forschungs- und Studienzentrum Landwirtschaft und Umwelt
  • Zentrum für Naturschutz