Seminar für Deutsche Philologie

Am 24. Februar 2011 wurde das neue Gebärdensprachlabor der Germanistischen Linguistik im Nikolausberger Weg 23 eröffnet. Die Eröffnung des Labors fand im Rahmen der Arbeitsgruppe „Gebärdensprachliche Textlinguistik“ während der 33. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS) statt. Gleichzeitig ging der neue Schwerpunkt „Gebärdensprachlinguistik“ mit der barrierefreien Homepage „Gebärdensprache in Göttingen“ online. Ein national und international hervorragend vernetztes Team aus gehörlosen und hörenden Wissenschaftlern erforscht an der Universität Göttingen seit 2009 die Deutsche Gebärdensprache (DGS) aus grammatiktheoretischer, sprachvergleichender und psycho- und neurolinguistischer Sicht. In der linguistischen Lehre werden seit dem Wintersemester 2010/2011 Semester regelmäßig linguistische Seminare zur Grammatik der DGS und Gebärdensprachkurse angeboten. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.sign-language.uni-goettingen.de.