Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Gruppe Studis PWC Lounge Eins 720px

Kontakt:

Für Studieninteressierte:
Dr. Peter Reus
Professur für Finanzwirtschaft
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Georg-August-Universität Göttingen
Platz der Göttinger Sieben 5
37073 Göttingen
Oeconomicum, 2. Etage
Raum: 2.231
preus@uni-goettingen.de
www.finanzwirtschaft.uni-goettingen.
de



Für immatrikulierte Studierende und bei Fragen zum Bewerbungs- und Zulassungsverfahren

Georg-August-Universität
Service-Center für Studierende
Wirtschaftswissenschaftliche Studienberatung
Platz der Göttinger Sieben 3

37073 Göttingen

Oeconomicum, 1. Obergeschoss
Raum 1.135

Tel.: 0551-39-28800
Fax: 0551-39-9741
(z.Hd. Studienberatung)

studienberatung@wiwi.uni-goettingen.de

www.service-center.wiwi.uni-goetting
en.de





Vor dem Studium



Zu Studienbeginn



Prüfungs- und Studienordnung



Double Degree Programm



Weiterführende Informationen

‘Master of Science’ (M.Sc.) in Finance, Accounting, and Taxes


table-layout Im Master-Studiengang vertiefen Sie die in einem betriebswirtschaftlichen Bachelor-Studiengang erworbenen Kenntnisse und spezialisieren sich auf die Bereiche Finanzen, Rechnungswesen und Steuern. Dabei lernen Sie die neuen fachwissenschaftlichen Entwicklungen auf den jeweiligen Gebieten kennen und erwerben darüber hinaus in integrierenden Veranstaltungen die Fähigkeit, unternehmerische Entscheidungen in allen relevanten wirtschaftlichen Konsequenzen (Einfluss auf die Finanzierung, Besteuerung, Rechnungslegung) abzubilden und zu analysieren.


Fabulous Facts:

  • Laut der Absolventenbefragung des Prüfungsjahrgangs 2015 arbeiten 78,6 Prozent der Absolventinnen und Absolventen des Master-Studiengangs Finanzen, Rechnungswesen und Steuern in unbefristeten Arbeitsverträgen.
  • Im Durchschnitt haben sie nur 2,75 Monate gebraucht, um eine abhängig bezahlte Beschäftigung zu finden.
  • 46,2 Prozent der Alumni verdienen 4.000 bis 5.000 Euro brutto pro Monat.



Allgemeine Informationen

  • Der Master-Studiengang in Finanzen, Rechnungswesen und Steuern ist akkreditiert (ZEvA Hannover).

  • Die Regelstudienzeit dieses Studiengangs beträgt vier Semester.

  • Eine Immatrikulation ist zu jedem Sommer- und Wintersemester möglich.

  • Seit dem Bewerbungszeitraum für einen Studienbeginn im WS 2009/2010 ist die Bewerbungsfrist für die Master-Studiengänge vorverlegt worden (siehe rechts):

    Eine Bewerbung für das Wintersemester ist jeweils vom 1. April bis 15. Mai eines Jahres bzw. für das Sommersemester vom 1. Oktober bis 15. November eines Jahres möglich. Bitte benutzen Sie für eine Bewerbung das Online-Bewerbungsformular, das während dieser Zeiträume auf dieser Internetseite freigeschaltet ist. Auch Bewerbungen aus dem Ausland müssen über das Online-Formular erfolgen. Eine Bewerbung zum Master-Studium ist bereits möglich, wenn das Studium zum Bewerbungszeitpunkt noch nicht abgeschlossen ist, aber mindestens 150 Anrechnungspunkte in einem einschlägigen Bachelor-Studiengang erworben worden sind.

    Das Online-Bewerbungsformular und detaillierte Informationen zum Bewerbungs- und Zulassungsverfahren finden Sie unter "Bewerbungs- und Zulassungsverfahren" (siehe rechts).


Zielsetzung des Studiengangs

Im Master-Studiengang vertiefen Sie die in einem betriebswirtschaftlichen Bachelor-Studiengang erworbenen Kenntnisse und spezialisieren sich auf die Bereiche Finanzen, Rechnungswesen und Steuern. Dabei lernen Sie die neuen fachwissenschaftlichen Entwicklungen auf den jeweiligen Gebieten kennen und erwerben darüber hinaus in integrierenden Veranstaltungen die Fähigkeit, unternehmerische Entscheidungen in allen relevanten wirtschaftlichen Konsequenzen (Einfluss auf die Finanzierung, Besteuerung, Rechnungslegung) abzubilden und zu analysieren.



Struktur des Studiengangs

Der Master-Studiengang in Finanzen, Rechnungswesen und Steuern ist auf vier Semester ausgelegt, in denen insgesamt 120 Credits zu erbringen sind. Er gliedert sich in die Kursphase (1. bis 3. Semester) und die Master-Arbeit (4. Semester). Im Master-Studium vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in den betriebswirtschaftlichen Fachgebieten Finanzen, Rechnungswesen und Steuern und stellen Zusammenhänge zwischen diesen Fachgebieten her. Dabei bestehen weitreichende Möglichkeiten der individuellen Studiengestaltung und Schwerpunktsetzung. Die zum Bestehen der Master-Prüfung notwendigen 120 Credits erwerben Sie über Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlmodule sowie durch das Anfertigen der Master-Arbeit.

Die insgesamt zu erbringenden 120 Credits (C) setzen sich wie folgt zusammen:
1. Pflichtbereich Basismodule (24 C)

2. Spezialisierungsbereich Finanzen, Rechnungswesen, Steuern (30 C)
3. Projektseminar (6 C)
4. Methodenbereich (6 C)
5. Wahlbereich (24 C)
6. Master-Arbeit (30 C)

Im Wahlbereich kann die Anrechenbarkeit alternativer Module, die ggfs. statt der genannten Module belegt werden können, nach Maßgabe der Bestimmungen der Prüfungsordnung geprüft werden.

Die folgende Graphik gibt einen schematischen Überblick über den Aufbau des Masterstudiums in Finanzen, Rechnungswesen und Steuern und enthält einen Vorschlag seines zeitlichen Ablaufs:

Grafik Master FRS Deutsch 385px



Berufsperspektiven

Traditionell gehören die Funktionsbereiche, die das Master-Studium in Finanzen, Rechnungswesen und Steuern abdeckt, zu den gefragtesten Einsatzbereichen für Wirtschaftswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler wie auch zu den Bereichen, die sowohl hinsichtlich Branchen (Finanzdienstleister und andere) als auch Funktionen (Finanz-, Rechnungswesen-, Controlling- und Steuerabteilungen) die besten Einstiegsmöglichkeiten bieten.

Allgemein:

  • in Geschäftsleitungen
  • in betriebswirtschaftlichen Stabsabteilungen größerer Unternehmen
  • in Beratungen
  • in Behörden und Verbänden
  • Zusätzlich besteht die Möglichkeit einer Unternehmensgründung

Speziell:

  • in den Bereichen Rechnungswesen, Steuern, Controlling, Finanzen sowie Risikomanagement
  • im Bereich der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung
  • bei Banken, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistern