Studienfach Geschlechterforschung

Studienfach Geschlechterforschung

Das Studium der Geschlechterforschung befasst sich aus interdisziplinärer Perspektive mit der sozialen Kategorie Geschlecht, die menschliche Denk- und Wissenssysteme ebenso bestimmt wie gesellschaftliche und kulturelle Organisationsformen. Aus der Sichtweise unterschiedlicher Fächer und Fachgebiete werden grundlegende Kenntnisse im Umgang mit Theorien zur kulturellen Konstruktion von Geschlecht und zu Dimensionen des Geschlechtsverhältnisses (Gleichheit, Differenz, Hierarchie) in Geschichte und Gegenwart vermittelt. Um zu einem neuen Verständnis von Mensch, Gesellschaft und Natur zu gelangen, werden die historischen, gesellschaftlichen und biographischen Auswirkungen der jeweiligen Konstruktionen von Geschlechtlichkeit bearbeitet. Es werden qualitative und quantitative Methoden vieler Disziplinen miteinander verknüpft, so dass Kompetenz und Erfahrung in einer theoriegeleiteten, empirisch fundierten und anwendungsbezogenen Forschung erworben werden können.

Beteiligt sind 23 Studienfächer aus 8 Fakultäten: Agrarwissenschaft, Ägyptologie/ Koptologie, Altorientalistik, Arabistik/ Islamwissenschaft, Deutsche Philologie, Englische Philologie, Erziehungswissenschaft, Ethik und Geschichte der Medizin, Ethnologie, Geschichte, Klassische Archäologie, Kulturanthropologie/ Europäische Ethnologie, Kunstgeschichte, Moderne Indienstudien/ Modern Indian Studies, Politikwissenschaft, Psychologie, Rechtswissenschaften, Romanistik, Slavische Philologie, Soziologie, Sportwissenschaft, Theologie/ Religionswissenschaft und Volkswirtschaftslehre.

Weitere Informationen finden Sie unter den angegebenen Links. Ihre Kontaktadresse für Fragen und Anregungen: Koordinationsstelle Geschlechterforschung