Theologische Fakultät

Öffentliche Vorlesungsreihe im Sommersemester 2017:


Gestalten der orientalischen Orthodoxie


Donnerstags 18:00 Uhr c.t. - im Zentralen Hörsaalgebäude - ZHG 003



www.uni-goettingen.de/oriens-christianus



Im Orient liegen die Anfänge des Christentums, im Orient ist das Christentum heute schwerer Verfolgungen ausgesetzt.
Die Vorlesungsreihe stellt in bunter Vielfalt Gestalten des orientalischen Christentums vor – über fast die gesamte Länge der Geschichte.
Kirchenführer, Dichter, Kaiser, Ökumeniker, Theologen und Missionare werden von ausgewiesenen Spezialisten vorgestellt. Damit wird ein ganz eigener Zugang zur Welt des orientalischen Christentums geliefert, bei dem Äthiopier, Maroniten, Kopten, Syrer, Rum-Orthodoxe, Aramäer, "Nestorianer", Assyrer in den Blick kommen, aber auch ein Deutscher, der im Orient wirkte.



Somit berührt die Vorlesung unterschiedlichste Interessengebiete und Fächer, denen allen gemeinsam ist, dass sie das Christentum im Orient verstehen helfen.




Programm:


20. April 2017 • Martin Tamcke (Göttingen)

Die vielen Gesichter der orientalischen Orthodoxie. Welchen Sinn macht es, sich Leben und Werk orientalisch-orthodoxer Christen zu vergegenwärtigen?


27. April 2017 • Dmitrij Bumazhnov (Göttingen)

Isaak von Ninive (7. Jh.): neue Herausforderungen durch einen alten Heiligen.


04. Mai 2017 • Kai Merten (Marburg)

Der äthiopisch-orthodoxe Patriarch Abune Paulos (1992 - 2012) - geliebt und gehasst.


11. Mai 2017 • Heike Behlmer (Göttingen)

"Ein ängstliches und zaghaftes Wesen, seine Schriften farblos und nichtssagend ...": Der ägyptische Klosterabt und Schriftsteller Besa († nach 474) und sein Werk.


18. Mai 2017 • Aho Shemunkasho (Salzburg)

Mor Philoxenus Yuhanna Dolabani (1885-1969): ein Vater syrisch-orthodoxer Spiritualität im 20. Jahrhundert.


25. Mai 2017 - Christi Himmelfahrt


01. Juni 2017 • Vasile-Octavian Mihoc (Münster)

Theodor Abū Qurrah (8./9.Jh.) - erster orthodoxer Vermittler christlichen Denkens im arabischen Kulturraum.


08. Juni 2017 • Lukas Pieper (Göttingen)
Paulos Mar Gregorios (1922-1996): Indische Orthodoxie im Zeitalter der Ökumene.


15. Juni 2017 • Claudia Rammelt (Bochum)
"Im Streit für die Wahrheit." Der Waisenhausvater Schneller (1820-1896) und die orientalischen Christen.


22. Juni 2017 • Martin Tamcke (Göttingen)

Reformation in einer orientalischen Kirche des 19. Jahrhunderts? Beobachtungen anhand des "Vaters" der lutherischen Nestorianer, Yuhannon Pera (1850-1924).


29. Juni 2017 • Andreas Pflitsch (Berlin)

Durch den Rost der Literaturgeschichte. Khalil Gibran (1883-1931) als Literat und spiritueller Meister.


06. Juli 2017 • Michael Kleiner (Marburg/Göttingen)

Kaiser Galawdewos von Äthiopien (1540-1559). Ein Orthodoxer Monarch in der Auseinandersetzung mit Moslems und Katholiken.



Konzeption & Organisation:

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Martin Tamcke, Lehrstuhl für Ökumenische Theologie und Orientalische Kirchen- und Missionsgeschichte, Platz der Göttinger Sieben 2, 37073 Göttingen

Prof. Dr. Heike Behlmer, Seminar für Ägyptologie und Koptologie, Heinrich-Düker-Weg 14, 37073 Göttingen