In publica commoda

Veranstaltungen

Die Donut-Ökonomie - Wirtschaften 10 Jahre nach dem Crash

Titel der Veranstaltung Die Donut-Ökonomie - Wirtschaften 10 Jahre nach dem Crash
Reihe Vortrag und Podiumsdiskussion mit Oxford Ökonomin Kate Raworth mit einem Grußwort von Jürgen Trittin
Veranstalter Kritische Wirtschaftswissenschaften Göttingen, EPIZ Göttingen, Koordinationsstelle Entwicklungspolitik Göttingen, Netzwerk Plurale Ökonomik
Referent/in Kate Raworth
Einrichtung Referent/in Universität Oxford
Veranstaltungsart Vortrag
Kategorie Gesellschaft und Stadtleben
Anmeldung erforderlich Nein
Beschreibung Vor 10 Jahren hat die Finanzkrise unser Wirtschaftssystem im Kern erschüttert. Verändert hat sich seitdem wenig. Dabei
gehen die heutigen Herausforderungen weit über die Probleme unseres Finanzsystems hinaus. Steigende Ungleichheit und fortschreitende Klimaerwärmung fordern ein grundsätzliches Umdenken – In Wissenschaft, Politik und Wirtschaft.
Mit »Die Donut-Ökonomie« zeigt Kate Raworth auf, wie eine radikale Neuausrichtung des ökonomischen Denkens und
Handelns – orientiert an den Problemen der Menschen und unserer Umwelt – aussehen kann. Sie führt bestehende
Lösungen zusammen und macht Mut auf eine bessere Zukunft.

Kate Raworth lehrt Ökonomie in Oxford und Cambridge. Bereits im Studium erkannte sie, dass die klassischen Wirtschaftskonzepte veraltet und den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts nicht gewachsen sind. Seither entwickelt sie ökonomische Gegenmodelle, mit zunehmendem Erfolg: 2017 kürte die Financial Times »Die Donut-Ökonomie« zum besten Buch des Jahres (Kategorie »Wirtschaft«). Zudem finden Raworths Ideen weltweit Verbreitung, zuletzt auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos.
Zeit Beginn: 26.04.2018, 19:00 Uhr
Ende: 26.04.2018 , 21:00 Uhr
Ort Auditorium, Weender Landstraße 2 (Kunstsammlung der Universität Göttingen)
Göttingen
Kontakt Johanna Bodewing
johannabodewing@yahoo.de
Externer Link https://www.facebook.com/events/1765878583463236/
Dateianhang Raworth_Göttingen_final.pdf