In publica commoda

Veranstaltungen

Workshop: Natur und Krieg. Militärische Interaktionen mit der naturalen Umwelt von der Antike bis in die Gegenwart

Titel der Veranstaltung Workshop: Natur und Krieg. Militärische Interaktionen mit der naturalen Umwelt von der Antike bis in die Gegenwart
Veranstalter Jan Philipp Bothe, Institut für historische Landesforschung / Sven Petersen, Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte
Veranstaltungsart Workshop
Kategorie Forschung
Anmeldung erforderlich Ja
Beschreibung Was haben in der Geschichte der Menschheit Natur und Krieg miteinander zu tun? In einer historischen Perspektive will der Workshop "Natur und Krieg" darauf Antworten geben: Nachwuchswissenschaftler verschiedener Disziplinen kommen zusammen, um in historischer Perspektive den Einfluss militärischen Handelns auf die natürliche Umwelt, aber auch die Wirkung der Umwelt auf militärische Aktionen zu diskutieren. Impulsen aus der US-amerikanischen Umweltgeschichte folgend werden von der Antike bis zur Gegenwart Fragen nach der Mensch-Umwelt-Interaktion in Kriegszeiten gestellt. Damit soll sowohl die traditionelle Militärgeschichte erweitert als auch nach dem Forschungspotenzial dieses Ansatzes gefragt werden, der zwei Subdisziplinen historischen Forschens miteinander verschränkt.

Der von der Graduiertenschule für Geisteswissenschaften (GSGG) geförderte Nachwuchsworkshop ist für interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer universitätsöffentlich. Um eine Anmeldung bis zum 03.07. wird gebeten.
Zeit Beginn: 05.07.2018, 13:00 Uhr
Ende: 06.07.2018 , 13:45 Uhr
Ort Historische Sternwarte (Geismar Landstraße 11)
Kontakt Jan Philipp Bothe
jbothe@gwdg.de
Dateianhang Flyer_Natur und Krieg_Mailversion.pdf